| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball-Frauen bleiben Landesligist

Langenfeld. SG Langenfeld steigerte sich in Wülfrath nach der Pause zum 27:25-Erfolg.

Durch den 27:25 (14:15)-Sieg beim Achten TB Wülfrath III sicherten sich die Landesliga-Handballerinnen der SG Langenfeld (SGL) drei Spieltage vor dem Saisonende den Klassenerhalt. Das Team von Trainerin Elke Löhrer entwickelte sich im Laufe der Saison sehr positiv - und jetzt ist sogar noch der fünfte Tabellenplatz drin, denn als Sechster liegt Langenfeld mit 17:23 Zählern nur knapp hinter der SG Überruhr IV (19:21).

Ohne Torhüterin Kristin Buhl (Fingerbruch) lief die SGL zunächst einem Rückstand hinterher - 3:7 (13.), 4:10 (18.). "Wir mussten erst aufwachen und unsere Deckungsarbeit stabilisieren", sagte Löhrer, deren Team bis zur Pause auf 14:15 (30.) verkürzte. Sabrina Blankart strahlte im Tor immer mehr Ruhe aus - vor allem bei Würfen von den Außenpositionen. Die als Torhüterin eingetragene Stephanie Wüst, die bei Siebenmetern zwischen die Pfosten ging und fünf von sechs Versuchen abwehrte, trug viel zum Erfolg bei. Selbst die kurz Deckung der Gastgeberinnen gegen Natalie Haller richtete am Ende nach der 25:20-Führung (50.) keinen Schaden mehr an und brachte Wülfrath lediglich etwas Ergebniskosmetik.

"Das war sicher nicht einer unserer starken Leistungen", fand die SGL-Trainerin. Trotzdem freute sie sich sehr darüber, dass ihre Mannschaft solche Partien mittlerweile gewinnen kann. Am Samstag (15.30 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) steht die SGL im Heimspiel gegen den Tabellendritten HSV Wuppertal als Außenseiter wieder vor einer sehr hohen Hürde.

SG Langenfeld: Blankart, Wüst - Golder (3), M. Buhl (2), Haller (7/4), Strippelmann (1), Jaeger (1), Schumacher (2), Güttler (2/2),Reckels, Proksch (2), Krieger (2), Jansen(3/1), Müller.

(erd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball-Frauen bleiben Landesligist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.