| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Langenfeld II startet mit Erfolg

Langenfeld. Weil René Hosan fehlte, half beim 30:27-Sieg in Haan überraschend Michael Pütz als Trainer aus. Von Moritz Löhr

Manche Beobachter staunten echt nicht schlecht, als sie den Saisonstart des Handball-Verbandsligisten SG Langenfeld II (SGL) beim Aufsteiger DJK Unitas Haan II verfolgten. Vor der Bank stand nicht etwa der etatmäßige Trainer René Hosan, sondern Michael Pütz - jener Coach, der die SGL II zur neuen Saison ursprünglich übernehmen sollte, dann aber aus zeitlichen Gründen doch wieder absagte. Das verblüffende Bild hatte einen einfachen Grund: Hosan hielt sich privat in Berlin auf - und sein Flug, der ihn pünktlich zurückringen sollte, wurde zweimal gestrichen. Da erklärte sich Pütz kurzfristig bereit, dem Team auszuhelfen. Das unverhoffte "Debüt" glückte auch, denn nach einem engen Spiel gewannen die Langenfelder mit 30:27 (14:14). "Das war ein wirklich guter Auftakt", fand Linksaußen Max Guggenmos, der selbst fünf Treffer beisteuerte.

Was in der vergangenen Saison oft nicht funktioniert hatte, klappte in Haan sehr gut. Die SGL startete jedenfalls furios und beim frühen 7:2 (12.) blickte sie auf einen Fünf-Tore-Vorsprung - der dann jedoch zur Halbzeit hin immer mehr schmolz. Haan stellte sein Angriffssystem um und agierte mit einem siebten Feldspieler, der wegen der Regeländerungen zur neuen Saison nicht mehr zusätzlich gekennzeichnet sein muss und daher einfacher eingesetzt werden kann.

Weil die SGL damit Probleme hatte, konnte sich Haan herankämpfen und die zweite Hälfte offen gestalten. Die Gäste holten dabei allerdings einen knappen Vorsprung heraus, den sie auch dank der beiden starken Torhüter Tobias Hanke und Alexander Riebau bis zur Schlussphase behaupteten. Als Haan nun das Risiko noch weiter erhöhte, fiel die Entscheidung. Langenfeld eroberte im Haaner Aufbau mehr Bälle - und musste nur gut zielen, um das leere Tor der Gastgeber zu treffen. Der Auftaktsieg war perfekt.

"Wir haben vor allem als Team überzeugt", sagte Guggenmos, der trotzdem durchaus noch Luft nach oben sieht: "Spielerisch lief nicht alles nach Plan." Mit Blick auf die Vorbereitung, in der immer wieder mal Spieler fehlten, ist das jedoch kaum verwunderlich.

Die Möglichkeit, einen weiteren Schritt nach vorne zu machen und den zweiten Saisonsieg zu holen, hat Langenfeld kommenden Samstag (19.30 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) gegen den Kettwiger SV. Dann soll auch der Trainer dabei sein - und seinen persönlichen Pflichtspiel-Einstand feiern.

SG Langenfeld II: Hanke, Riebau - Schulz (3), Guggenmos (5), Schweden (1), Schickhaus (5), Wiebenga (2), Schlossmacher (3), Kniesche (4), De Mieri (1), Raschke, Klaudius, Fischer (6).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Langenfeld II startet mit Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.