| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Langenfelds Zweite hat längst die nächste Saison im Blick

Langenfeld. Ergebnisse sind für den Handball-Verbandsligisten SG Langenfeld II (SGL) zum Ende der Saison hin nur noch Nebensache. Trainer Olaf Schulz plant parallel zum Endspurt bereits den Kader für die kommende Saison. Über feststehende Neuzugänge freut sich der Coach beinahe mehr als über Siege seines Teams, das den letzten Partien als Tabellensechster (25:23 Punkte) locker entgegenblickt. Und weil in Simon Schößer und Jannik Domnick im Sommer zwei junge Wunschspieler fest zur Reserve stoßen, rückte das deutliche 34:26 (15:11) bei der abstiegsbedrohten HSG Mülheim in den Hintergrund.

"Es freut mich ungemein, dass wir mit beiden Spielern planen können", sagte Schulz. Rechtsaußen Schößer, der eigentlich noch zur A-Jugend der SGL gehört, sammelt schon in dieser Spielzeit bei der Zweiten einige Erfahrungen im Seniorenbereich. In der nächsten Saison gehört der Rechtsaußen fest zum Team. Domnick kennt Trainer Schulz aus der Zeit bei der HSG Velbert/Heiligenhaus. Der 18-Jährige ist im Rückraum flexibel einsetzbar. "Simon und Jannik werden uns sehr weiterhelfen", glaubt der Coach.

Die Neuzugänge sollen den Anfang von mehreren personellen Veränderungen bilden. Der große Teil des Kaders werde zwar bleiben, an verschiedenen Stellen werde man jedoch sicher neue Leute präsentieren. Gehen wird Arne Wiebenga, der zum Solinger TB wechselt.

Den Erfolg beim Vorletzten Mülheim rechnet der Trainer seiner Mannschaft hoch an. "Für die geht es schließlich noch ums Überleben", meinte Schulz, "meine Jungs haben sehr gut dagegengehalten." Am nächsten Samstag (16.30 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) wollen die Langenfelder das letzte Heimspiel der Saison 2016/2017 gegen den Spitzenreiter LTV Wuppertal mit einer ähnlichen Leistung bestreiten.

SG Langenfeld II: Müller, Bremer - Schulz (9/1), Guggenmos (3/2), Schweden (3), Kniesche (5), Wiebenga (2), Schlossmacher (5), Pake (3), Raschke (3), Schößer (1).

(mol-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Langenfelds Zweite hat längst die nächste Saison im Blick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.