| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Serie der SGL-Zweiten II ist zu Ende

Langenfeld. Verbandsligist unterlag nach einer guten ersten Halbzeit noch mit 24:26 beim LTV Wuppertal.

Es wäre die vorläufige Krönung einer kleinen Serie gewesen, doch für den Handball-Verbandsligisten SG Langenfeld II (SGL) stand am Ende eine Niederlage auf der Anzeigetafel. Beim LTV Wuppertal verlor das Team von Trainer Frank Holzweißig mit 24:26 (16:15) und steht nun auf Rang zehn (8:12 Punkte). Zuvor hatte Langenfeld gegen die drei letzten Teams in der Tabelle wichtige Siege eingefahren. "Ein Sieg gegen Wuppertal wäre ein zusätzlicher Big Point gewesen. Das hat nicht funktioniert. Wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben", meinte Holzweißig.

Im ordentlichen ersten Abschnitt lagen die Langenfelder, bei denen der lange Zeit verletzt fehlende Steffen Hambrock sein Comeback gab, fast konstant vorn. Nach dem Wechsel wussten sie die gute Leistung allerdings nicht fortzusetzen - und die Kontrolle über die Partie ging im zweiten Abschnitt verloren. Daran war ohne Zweifel auch Henrik Heider nicht ganz unschuldig, weil er sich in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs drei Zeitstrafen einhandelte, die Rote Karte sah und von da zuschauen musste (42.).

"Ob man die alle so geben muss, würde ich bezweifeln", meinte Holzweißig, der das Zeitstrafenverhältnis von 0:7 gegen die Langenfelder prinzipiell auffällig fand. "Wir haben besonders im zweiten Abschnitt sehr oft in Unterzahl spielen müssen und haben da unsere Grundordnung aus dem ersten Abschnitt verloren." Für die Niederlage wollte der Coach die Zeitstrafen aber definitiv nicht verantwortlich machen. Nach Ansicht des Trainers gab es genügend Szenen, in denen die SGL das Spiel trotz allem zu ihren Gunsten hätte gestalten können. "Das war teilweise kopflos", fand der Trainer.

Am Samstag (17.30 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) wartet zum Abschluss des Jahres noch ein dicker Brocken auf Langenfeld. Auf dem Programm steht das Spiel gegen den Tabellenzweiten Mettmann-Sport.

SG Langenfeld II: Müller, Hanke - Ißling (1), Heider (4), Guggenmos (5), Wiebenga, Schlossmacher (1), Klimke, Klaudius (1),Hambrock (7), König (4), Fischer (1).

(mol-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Serie der SGL-Zweiten II ist zu Ende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.