| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heimniederlage ist richtig ärgerlich für den SC Reusrath

Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) musste im Heimspiel gegen den auf Rang fünf liegenden Landesliga-Absteiger TSV Ronsdorf mit dem 1:3 (1:1) seine dritte Saisonniederlage hinnehmen - die unter dem Strich unnötig war. Folge: Reusrath rutschte um einen Patz auf Rang acht ab. Eiskalt erwischt wurden die Hausherren bereits in der vierten Minute, als den Gästen ein Abwehrfehler des SCR das 1:0 bescherte.

Die Reusrather zeigten sich allerdings nicht geschockt. Das Team von Trainer Ralf Dietrich erspielte sich vielmehr eine Reihe von Möglichkeiten - und wurde in der 31. Minute für alle Bemühungen belohnt, als Moritz Kaufmann per Kopfball nach der Flanke von Viktor Ergardt seinen siebten Saisontreffer und das 1:1 erzielte. In der zweiten Halbzeit bestimmten die Hausherren weiter das Geschehen, ehe der TSV von einer missratenen Rückgabe auf SCR-Keeper Tim Hechler profitierte - 1:2 (77.). Kurz vor Schluss brachte ein umstrittener Foul-Elfmeter dann das entscheidende 1:3 (86.).

"Das Ergebnis gibt nicht den tatsächlichen Spielverlauf wieder, denn wir haben geduldig gespielt und den Gegner im Griff gehabt. Die Niederlage ist absolut überflüssig und ärgerlich. Es war ein gebrauchter Tag, aber das wirft uns nicht um", erklärte Dietrich, der seiner Mannschaft eine gute Leistung bescheinigte. Nach dem Spiel verabschiedete der SC Reusrath seinen Verteidiger Yannik Glass, der ein Studium in Stuttgart aufnimmt.

(ts-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heimniederlage ist richtig ärgerlich für den SC Reusrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.