| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSV Langenfeld entscheidet Derby in der zweiten Hälfte

Langenfeld. TuSpo Richrath kam nach dem 0:2 noch einmal zurück und zum 2:2, hatte aber später keine Chance mehr - 2:7.

Der Tabellenzweite HSV Langenfeld gewann das Lokalderby in der Fußball-Kreisliga A Solingen beim ersatzgeschwächten Nachbarn TuSpo Richrath vor allem dank einer überlegen geführten zweiten Halbzeit deutlich mit 7:2 (2:2). "Wir haben nach dem frühen Rückstand zurückgeschlagen und uns in der Pause viel vorgenommen. Doch nach den erneuten frühen Gegentreffern war die Moral gebrochen", sagte Richraths Team-Manager Uwe Gehlhaar, der für den erkrankten Coach Daniel Honnef eingesprungen war. "Wir haben nach dem 2:0 das Fußballspielen eingestellt. In der zweiten Halbzeit haben wir zu unserer Leistungsstärke zurückgefunden", urteilte HSV-Trainer Daniel Gerhardt, der einen Blitzstart seines Teams sah.

Bereits nach fünf Minuten lag der HSV durch die Treffer von Jens Weidenmüller (3./Freistoß) und Julian Ramos-Lucas (5./Kopfball) mit 2:0 vorne, ehe die aufopferungsvoll kämpfenden Richrather zurückkamen. Christian Engels (18.) und Robin Tschaschler (35.) glichen zum 2:2 aus, sodass beim Seitenwechsel wieder alles offen war.

Der HSV erhöhte allerdings in der zweiten Hälfte den Druck. Folge: Per Doppelschlag von Alessandro Petri (47.) und Demetrio Scelta (48.) legte Langenfeld das 4:2 vor. In der Folge führten schöne Kombinationen zu weiteren Treffern von Benjamin Brause (66.), Alessandro Petri (71.) und Demetrio Scelta (85.), die das 7:2 brachten. Während der HSV Platz zwei (jetzt 56 Punkte) festigen konnte, müssen die Richrather (27) ihren Blick für den Rest der Saison weiter nach unten richten.

(ts-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSV Langenfeld entscheidet Derby in der zweiten Hälfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.