| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSV sorgt selbst mit acht Treffern für wenig Glanz

Langenfeld. Die Bezirksliga-Fußballerinnen des HSV Langenfeld erreichten durch den 8:2 (4:0)-Erfolg beim Kreisligisten FC Britannia Solingen das Halbfinale des Kreispokals. Der Sieg des Favoriten war zwar ungefährdet, aber auch weitgehend glanzlos - zumal Solingen nur zehn Spielerinnen aufbieten konnte. Weil der HSV dann nicht von Beginn an die richtige Einstellung hatte, entwickelte sich auch kein gutes Niveau. Es dauerte immerhin bis zur 22. Minute, ehe der HSV einen schönen Angriff vortrug und Larissa Herhalt das 1:0 erzielte. Julia Keppner (33.), Anna Schmitz (35.) und erneut Keppner (40.) erhöhten vor der Pause auf 4:0.

Mehr Aufmerksamkeit brachte Langenfeld trotz aller Warnungen in der Kabine nicht auf den Platz - im Gegenteil. Die Britannia konnte sogar auf 1:4 (47.) und 2:4 (56.) verkürzen, bevor ihre Kraft immer mehr nachließ. Anschließend sorgten Larissa Herhalt (3) und Noelle Mager (1) für die übrigen HSV-Treffer. Im Pokal-Halbfinale trifft Langenfeld am 21. Februar 2016 auf den Kreisliga-Ersten TSV Aufderhöhe.

Ein Abschied war das letzte Pflichtspiel 2015 für Tabea Dreßler, die das Rheinland aufgrund ihres Studiums verlässt. Weil sie jedoch vom Fußball nicht lassen kann, wird sie sich einem Verein in der Nähe von Darmstadt anschließen.

(joj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSV sorgt selbst mit acht Treffern für wenig Glanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.