| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ivan Pusic über Baumberg: "Es wird Zeit, dass wir wieder wach werden"

Monheim. Der zuletzt überragende 31-Jährige kehrt nach einer Verletzungspause zurück ins Team. Trainer Salah El Halimi findet den Ehrgeiz des Spielers großartig. Von Michael Deutzmann

Er gehört zu denen, die für eine Fußball-Mannschaft von beinahe unschätzbarem Wert sind. Erstens verfügt Ivan Pusic über eine Menge an Erfahrung auch in höheren Klassen, denn vor seinem Wechsel an die Sandstraße war unter anderem zwei Jahre für den Regionalligisten Viktoria Köln unterwegs. Zweitens ist er in seiner dritten Saison beim Landesliga-Tabellenführer SF Baumberg (SFB) einer der wichtigsten Eckpfeiler, denn mit seinen 31 Jahren bringt er mehr Leidenschaft ein als viele jüngere Teamkollegen. Und drittens hat Pusic in der jüngeren Vergangenheit noch einmal echte Torjäger-Qualitäten entdeckt. Manches seiner zehn Saisontore gehört dabei in die Kategorie besonders sehenswert. Dass es bei den Baumbergern nach der Winterpause trotzdem an vielen Stellen hakt, nervt den Spieler.

"Bei uns sind zuletzt viele wichtige Leute ausgefallen", sagt Pusic. Dazu gehörte auch er selbst am vergangenen Wochenende beim 0:3 gegen die SF Niederwenigern. Pusic war nur Zuschauer, weil ihn Leistenbeschwerden (Adduktoren) am Einsatz hinderten. Was Pusic dann sah, war in der zweiten Hälfte vor allem ein Team, das sich zu wenig gegen die drohende Niederlage wehrte - was er kaum nachvollziehen konnte. Eine treffende Beobachtung: "Von den Ersatzspielern hat sich nicht jeder super empfohlen."

Das Auf und Ab der vergangenen Wochen mit drei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen wertet der Mittelfeldmann im Paket als Mahnung an alle: "Es wird Zeit, dass wir wieder wach werden." Damit liegt er ziemlich genau auf einer Linie mit seinem Coach, der immer gewarnt hatte: "Die Rückrunde wird viel schwieriger für uns."

El Halimi sieht in Ivan Pusic einen seiner echten Führungsspieler. "Es ist überragend, was Ivan im Moment macht, auch im Training. Es geht auch richtig ab, wenn er mal ein Trainingsspiel verliert", betont der SFB-Trainer. Und natürlich hofft El Halimi, dass Pusic morgen (15 Uhr) in der Partie beim Schlusslicht TSV Ronsdorf auflaufen kann. Der Spieler legt sich in diesem Punkt bereits fest: "Ich werde wieder dabei sein."

Welche Rolle der Routinier dabei auf dem Platz einnehmen muss, steht allerdings noch in den Sternen - und hat viel damit zu tun, wie viele andere Kräfte tatsächlich zur Verfügung stehen. Ein Plus für Baumberg: Pusic muss gar nicht direkt hinter Torjäger Miguel Lopez Torres ankurbeln, denn er auch aus einer defensiveren Rolle vieles organisieren.

Am persönlichen Ehrgeiz ändert der genaue Einsatzort ohnehin wenig: "Ich will jedes Spiel gewinnen." Unabhängig vom Ausgang der Partie in Ronsdorf ist schon sicher, dass die Ehe zwischen Verein und Spieler in ein viertes Jahr geht: "Ich fühle mich wohl in Baumberg, ich bleibe auf jeden Fall noch ein Jahr." Ein Grund für die Verlängerung: Baumberg weiß sehr genau, dass ein Ivan Pusic in überragender Form von unschätzbarem Wert ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ivan Pusic über Baumberg: "Es wird Zeit, dass wir wieder wach werden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.