| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kanu-Trainer trumpft bei Senioren-WM auf

Monheim. Normalerweise unterweist Sven Rottenberger die Talente des Kanu-Clubs Monheim.

Sven Rottenberger, seit 20 Jahren Vorstandsvorsitzender des Monheimer Kanu-Clubs, startete bei den World Master Games in Auckland (Neuseeland). Der internationale Wettbewerb steigt alle vier Jahre und ist die Weltmeisterschaft für Senioren. Bei der neunten Auflage der World Games kämpften die Aktiven in 28 Sportarten um den Titel. Neben dem Kanuslalom standen zum Beispiel auch Leichtathletik, Fußball und Radsport auf dem Programm.

Rottenberger, der in Deutschland bereits zahlreiche Titel gewann, flog mit seinem Slalomboot im Gepäck nach Neuseeland, um auf der neuen Wildwasserstrecke Vector Wero Whitewater Park zu starten. Die Konkurrenz war sehr stark und die Bedingungen vor Ort waren aufgrund des stürmischen Wetters hart. Denn zu diesem Zeitpunkt wütete ein Zyklon über Auckland. Der 57-Jährige war aber gut vorbereitet, so dass er sich auf dem Wildwasserkanal mühelos durch alle Slalomtore kämpfen konnte. In seiner Altersklasse gewann er den fünften Platz im Kajak-Einer auf der leichteren Strecke. Außerdem belegte er im Kajak-Einer Rang vier auf dem schweren Wildwasserkanal und holte mit der Mannschaft noch eine Silbermedaille.

Sven Rottenberger begann schon 1972 mit dem Kanu-Sport. Der seinerzeit Elfjährige paddelte im Monheimer Klub Rot-Gelb, dem ehemaliger Shell-Verein. Bis zu seinem 32. Lebensjahr durchpflügte der Kanute den Wildwasserkanal bei vielen Wettkämpfen, war europaweit sehr erfolgreich bei Ranglistenrennen. Später absolvierte der Monheimer die Trainer-Ausbildung zur BLizenz, arbeitete danach im Deutschen Kanuverband erst als Kadertrainer und war dann als Honorartrainer für die Nachwuchsarbeit zuständig.

Jetzt bringt Sven Rottenberger dem Nachwuchs des Monheimer Kanuclubs die Feinheiten des Sports bei. Der Zeitaufwand ist enorm, denn er trainiert mit den Jugendlichen täglich zwei Stunden auf dem Wasser, beim Joggen oder im Fitness-Studio. Viele seiner Wochenenden und die Ferien verbringt der 57-Jährige mit den Jugendlichen in Trainingslagern wie zum Beispiel in den bekannten Wettkampforten Markkleeberg oder Bratislava. Sein großer Einsatz ist von Erfolg gekrönt, denn die Monheimer Talente gewinnen bei den Slalom-Wettkämpfen viele Titel und stehen auf den Ranglisten ganz oben. Einige erhielten sogar die Berufung in den Bundes-Kader.

Doch Sven Rottenberger hat immer noch viel Spaß daran, auch selbst zu paddeln, nimmt gerne selbst an Wettkämpfen teil. Den Termin für die nächsten World Master Games 2020 in Japan hat er notiert.

(bs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kanu-Trainer trumpft bei Senioren-WM auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.