| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kanuten beherrschen das wilde Wasser

Lokalsport: Kanuten beherrschen das wilde Wasser
Meisterin eins: Maike Rummler konnte mit ihrer Medaillen-Ausbeute (zweimal Gold) bei den Westdeutschen Meisterschaften sehr zufrieden sein FOTO: MKC
Monheim. Die Monheimerin Maike Rummler wurde bei der Jugend zum dritten Mal Westdeutsche Meisterin.

Eine beeindruckende Bilanz erzielte der Monheimer Kanu-Club (MKC) bei den Westdeutschen Meisterschaften, denn alle Starter in den Altersklassen Schüler und Jugend qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften - obwohl die Herausforderungen groß waren. Auf der Kanustrecke an der Burgmühle im Herzen von Lippstadt gehörte viel Mut dazu, durch das Schott in den oberen Kessel zu fahren. Hier verschwanden die Sportler teilweise bis zu den Schultern in den hohen Wellen. Die Schülerwettkämpfe gingen in Schwerte über die Bühne.

Maike Rummler (Jugend) schaffte das herausragende Ergebnis aus der Sicht des MKC. Die 15-Jährige fuhr sicher und nervenstark durch alle Tore und sicherte sich zum dritten Mal in Folge den Titel der Westdeutsche Meisterin - sehr zur Freude aller MKC-Mitglieder und ihres Trainers Sven Rottenberger. Zusammen mit Janina Mannschott und Kristina Scheuß wurde sie auch Westdeutsche Meisterin in der Mannschaft.

Meisterin zwei: Janina Mannschott, die inzwischen zur deutschen Nationalmannschaft gehört, fuhr zu Mannschafts-Gold und Einzel-Silber. FOTO: MKC

Der MKC freute sich außerdem über einige Vizemeister, denn in den Einzel-Wettbewerben überzeugten Janina Mannschott (Jugend), Tobias Breuer (Leistungsklasse) und Sven Rottenberger (Senioren). Janina Mannschott ist seit April Mitglied der Nationalmannschaft und Tobias Breuer ebenfalls ein sehr erfolgreicher Slalom- Wettkämpfer, der schon viele Titel geholt hat. Im Jahr 2010 wurde er Dritter bei den Deutschen Meisterschaften und verpasste die Qualifikation zu den Olympischen Spielen nur knapp. Breuer war zudem 2011 Juniorenmeister in der Mannschaft.

Sven Rottenberger gilt seit Langem als feste Größe im Kanuslalom. Unter anderem war er im Jahr 2009 in Sydney Sieger der "World Master Games" im Einzel und in der Mannschaft, während er 2013 den dritten Platz bei den "World Master Games" im Einzel belegte. Rottenberger kümmert sich darüber hinaus als Trainer erfolgreich um die jugendlichen Slalom-Kanuten im MKC.

Boris Beuten (Klasse Senioren A) fuhr bei den Westdeutschen Meisterschaften auf den dritten Rang, während Kristina Scheuß (Junioren) den vierten Rang belegte. Tobias Kuhn (Jugend) landete im großen Feld der männlichen Jugend auf dem hervorragenden neunten Platz. Mit der Mannschaft kletterte er darüber hinaus für den zweiten Platz sogar aufs Treppchen.

Sehr stark schnitt Linus-Fynn Manert für den Monheimer Kanu-Club bei den Westdeutschen Schülermeisterschaften in Schwerte mit den Plätzen zwei und vier ab. Manert ist erst seit zwei Jahren im Kanusport aktiv und ein vielversprechendes Nachwuchs-Talent.

(joj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kanuten beherrschen das wilde Wasser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.