| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klare Sache: Monheim zieht voll durch

Monheim. Der Tabellenführer und Meister der Fußball-Bezirksliga gewann gegen die gefährdete SpVg. Hilden 05/06 mit 5:0. Von Martin Römer

Für den schon lange als Meister der Fußball-Bezirksliga feststehenden FC Monheim (FCM) ging es im Heimspiel gegen die gefährdete SpVg. Hilden 05/06 vor allem darum, sich nachher von den Hildener Konkurrenten im Abstiegskampf keine Versäumnisse vorwerfen lassen zu müssen. Das gelang den Monheimern auch sehr überzeugend, denn dank einer Leistungssteigerung nach der Halbzeit gewann der FCM deutlich mit 5:0 (1:0). Monheim nutzte zudem die Gelegenheit, zwei ehemaligen Spielern die Rückkehr auf den Platz zu ermöglichen.

Der einstige Regisseur Manuel Windges, der gemeinsam mit Dennis Ruess das aktuelle Trainerduo bildet, durfte von Anfang an ran, während Lars Sczyrba in der 65. Minute eingewechselt wurde. Beide hatten ihre Karriere wegen Knieverletzungen eigentlich schon beendet. "Manu und Lars sind verdiente Spieler des FC Monheim. Das wollten wir ihnen einfach noch ermöglichen", sagte FCM-Coach Ruess. Die Aufstellung von Windges machte sich schon früh bezahlt, denn der 29-Jährige ließ nach einem Pass von Patrick Becker seine Klasse aufblitzen und traf zur 1:0-Führung.

Ansonsten bot die erste Halbzeit wenig. Die Monheimer hatten die Partie voll im Griff, ohne selbst gefährlich zu werden. Das änderte sich nach dem Wiederanpfiff, als Windges den in der zweiten Halbzeit als Stürmer aufgebotenen Alexander Karachristos bediente - 2:0 (59.). Auf die umjubelte Einwechslung von Lars Sczyrba (65.) folgte zehn Minuten später die seines Bruders Lukas (75.), sodass die beiden zum ersten Mal zusammen für Monheim auf dem Platz standen. Der ebenfalls neu eingewechselte Muhammet Ucar besorgte nach der Vorarbeit von Karachristos das 3:0 (76.) und mit diesem Treffer knackte Monheim die 100-Tore-Marke in dieser Saison. Kevin Okereke (80.) und erneut Ucar (83.) schraubten das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe.

Die Monheimer Bilanz in den zurückliegenden Monaten liest sich immer erstaunlicher. In 30 Spielen sammelte der FCM 80 Punkte und kassierte erst 19 Gegentore - denen nun 102 eigene Treffer gegenüberstehen. Ganz nebenbei ist der künftige Landesligist ungeschlagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klare Sache: Monheim zieht voll durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.