| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klotz' Knie kaputt - und Baumberg leidet

Lokalsport: Klotz' Knie kaputt - und Baumberg leidet
Verdammt! Louis Klotz macht es stark zu schaffen, dass er den Baumbergern in den nächsten Wochen nur noch von draußen helfen kann. FOTO: Ralph Matzerath (ARCHIV)
Monheim. Der Fußball-Oberligist muss lange auf den Mittelfeldspieler verzichten. Trainer Salah El Halimi hat einige personelle Baustellen. Von Michael Deutzmann

Das ist ganz sicher ein unschätzbarer Vorteil. Der Fußball-Oberligist SF Baumberg (SFB) hat sein sportliches Schicksal selbst in der Hand und er kann alleine bestimmen, wie der weitere Herbst verläuft - in leuchtenden Farben oder eher trüb. Momentan steht das Team von Trainer Salah El Halimi irgendwo dazwischen. Nach dem 0:0 beim Meisterschafts-Favoriten KFC Uerdingen und dem 3:0 über TuRU Düsseldorf schien das Pendel wieder in die eine Richtung auszuschlagen, doch es folgte das 2:4 beim Mit-Aufsteiger VfB Homberg. "Da sieht man, dass du in jedem Spiel hundert Prozent geben muss", sagt El Halimi, "gibts du nur ein einziges Prozent weniger, reicht das wahrscheinlich nicht." Viel spricht dafür, dass die Baumberger am Sonntag (15 Uhr, Sandstraße) sogar noch mehr investieren müssen. Erstens geht es gegen den Tabellenletzten SV Hönnepel-Niedermörmter. Und zweitens sind die Sportfreunde personell empfindlich geschwächt.

In der vergangenen Saison waren Miguel Lopez Torres (31 Tore), Robin Hömig (19) und Louis Klotz (15) so etwas wie ein magisches Dreieck bei den Baumbergern. Jetzt geht das offensive Herzstück des Teams aber am Stock. Lopez Torres schleppte sich zuletzt immer mit starken Kniebeschwerden durch die Gegend. Erst kürzlich kam die Ursache ans Licht: Kapselriss. Deshalb setzte der Torjäger auch bereits bei der Niederlage in Homberg aus.

Klotz erzielte dort das vorübergehende 1:3, doch dieser Treffer war definitiv sein letzter für 2016. "Schöner Mist", sagt der 26-Jährige, der in Homberg einen Innenbandriss im Knie erlitt und ab sofort nur eine Zuschauerrolle einnimmt. Weil Klotz seinen Humor wiedergefunden hat, schlägt er ein Rezept vor - damit Kollege Hömig als einziger übriger Bestandteil eines Dreiecks die Aufgabe vielleicht zu bewältigen vermag: "Ich gebe ihm mein Trikot zum Drunterziehen und am besten auch das von Miguel. Dann müsste es Robin eigentlich schaffen." Mit neun Treffern ist Hömig in dieser Saison ohnehin der erfolgreichste Spieler der Sportfreunde.

Baumberg trifft nicht nur den Ausfall wichtiger offensiver Kräfte, Hinten sind Ludwig Kofo Asenso und Marius Schultens noch verletzt (ebenfalls Knie), während Patrick Jöcks in Homberg zum fünften Mal die Gelbe Karte sah und gesperrt ist. Daraus folgt, dass der SFB-Coach die Innenverteidigung zum wiederholten Male umbauen muss. Eine der Lösungsmöglichkeiten für die schwierige Situation nennt Louis Klotz: "Ich kann versprechen, dass wir jetzt noch enger zusammenrücken werden. Wir versuchen, bis Weihnachten noch so viele Punkte wie möglich zu holen."

Der Aufsteiger stünde viel besser da, wenn er nicht zu viele Zähler unnötig abgegeben hätte - gerade gegen die ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfenden Klubs wie Cronenberger SC (1:2) oder Ratingen 04/19 (1:3). Etwas Ähnliches dürfen sich die Baumberger jetzt gegen Hönnepl-Niedermörmter nicht erlauben, weil die Situation sonst doch einigermaßen unangenehm werden könnte. Der Tabellenletzte, der einst zu den Top-Teams der Klasse gehörte, rennt dem Feld gerade weit hinterher und ist mit lediglich fünf Punkten die einzige noch immer sieglose Mannschaft der Klasse. "Das ist für uns gefährlich", warnt Trainer El Halimi, "mit Schönspielerei werden wir nicht weit kommen. Wir werden Kampf und Leidenschaft brauchen." Baumberg hat es eben selbst in der Hand, ob es in einen leuchtenden Spätherbst oder in trübere Wochen einbiegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klotz' Knie kaputt - und Baumberg leidet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.