| 00.00 Uhr

Lokalsport
Knappe Niederlage für Langenfelds Keglerinnen

Langenfeld. Spannender geht es wohl kaum und beinahe hätten die Sportkeglerinnen des SKC Langenfeld/Paffrath alle drei Zähler eingefahren. Der Tabellenletzte unterlag nach einer dramatischen Partie beim Vierten RSV Samo Remscheid hauchdünn mit 5057:5059 (1:2), sicherte sich aber über die Einzelwertungen zum ersten Mal in dieser Saison in einem Auswärtsspiel den Zusatzpunkt - und erreichte damit mehr, als er selbst erwartet hatte. "Wir werden uns nicht ärgern, sondern selbstbewusst auf die noch kommenden Heimspiele schauen", sagte SKC-Teamsprecherin Manuela ter Haar. Langenfeld (sechs Punkte) will unbedingt versuchen, dichter in der unteren Tabellenhälfte an die SG 63 Aachen-Knickertsberg (zwölf), den ESV Siegen (elf) und den KC 87 Wieseck (zehn) heranzukommen.

Im ersten Block hatte Sandra Kaiser am Anfang kleinere Probleme, steigerte sich jedoch sehr deutlich (835 Holz). Kathrin Schnepf, erst in der Nacht zuvor aus China zurückgekehrt, war am Ende nicht ganz zufrieden mit ihrer Leistung (804). Insgesamt lag der SKC jetzt mit 108 Holz zurück, sodass alles den üblichen Verlauf für einen Auswärts-Auftritt zu nehmen schien. Doch es kam anders, denn die Gäste begannen eine Aufholjagd. Anna Röhrig (828) und Tanja Rittmann (887), die als stärkste Langenfelderin hinter den beiden Remscheideinnen Tanja Bock (917) und Maike Bock (911) die drittbeste Wertung des Tages schaffte, verkürzen den Rückstand auf 102 Holz. Gleichzeitig sorgten sie für die ersten Punkte in der Einzelwertung - was für den dritten Block noch wichtig werden sollte.

Doris Buschhaus (836) und Birgit Meierjohann (867/leicht angeschlagen) kamen nach der ersten Bahn auf 52 Holz heran, ehe sie bis zur Hälfte des letzten Blocks auf 38 Holz und nach der dritten Bahn auf 32 Holz verkürzten. Remscheid konnte kaum fassen, wie eng es die Langenfelderinnen plötzlich machten - und das Duell stand jetzt auf des Messers Schneide. Als die letzte Kugel gespielt war, fehlten dem SKC zur Krönung des Tages nur zwei Holz zum Gesamtsieg. Dafür verdiente er sich den Zusatzpunkt über das 42:36 in der Addition für die Einzelwertungs-Punkte - ein Beleg für die überzeugende Teamleistung.

Am kommenden Wochenende warten zwei Heimspiele auf Langenfeld, das am Samstag (15 Uhr) gegen den Sechsten ESV Siegen und am Sonntag (10 Uhr, jeweils Manni-Jung-Sportkegelhalle am Freizeitpark, Zum Stadion 91) gegen den Zweiten KSC Dilsburg antritt. Den Schwung vom vergangenen Spieltag wollen die Langenfelderinnen in beide Aufgaben mitnehmen - und wieder alles für ein möglichst gutes Ergebnis in die Waagschale werfen.

(joj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Knappe Niederlage für Langenfelds Keglerinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.