| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kölner suchen ihre Stadtmeister wieder bei den Bayer-Reitern

Leverkusen. Aus alter Verbundenheit fühlen sich die Mitglieder des Reitervereins Bayer Leverkusen immer noch dem Kreisreiterverband Bergisch Land/Leverkusen zugehörig - und sind es formal ja auch nach wie vor. Schließlich fand kürzlich erst die Jahreshauptversammlung des Verbandes in den Räumen der Bayer-Reiter statt. Aber genau genommen befindet sich das Vereinsgelände Kurtekotten seit dem Umzug von der alten Anlage am Schloss Morsbroich an den Stadtrand im Jahr 1997 auf Kölner Hoheitsgebiet, ist aber postalisch dennoch über eine Leverkusener Postfach-Adresse zu erreichen. Wer den Club per Auto erreichen will, dem empfiehlt der Verein eine Leverkusener Adressen-Eingabe für das Navigationsgerät (Edith-Weyde-Straße, Leverkusen).

Daher: Die Kölner Dressur- und Springreiter nennen als Austragsort für ihre Stadtmeisterschaften lieber Köln-Flittard, wo sie am Samstag und Sonntag ihre Besten ermitteln wollen. Und weil in Köln ja bekanntlich der Karneval die Oberaufsicht über alles hat, laufen die Stadtmeisterschaften unter der neuen Schirmherrschaft der Prinzen-Garde Köln 1906 e.V. sowie der EhrenGarde der Stadt Köln 1902 e.V.

Zum wiederholten Male findet die Kölner Stadtmeisterschaft "auf der dafür hervorragend geeigneten Reitanlage des RV Bayer Leverkusen statt", begründen die Kölner die Ortswahl. Seit fünf Jahren ist der Dressurreiterwettbewerb für Menschen mit Behinderung ein fester Bestandteil der Kölner Stadtmeisterschaften im Reiten.

Das nächste Turnier, das der Reiterverein Bayer wieder in Eigenregie durchführt, ist das Große Springfestival vom 13. bis 16. Oktober mit Prüfungen bis zur schweren Klasse.

(sg-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kölner suchen ihre Stadtmeister wieder bei den Bayer-Reitern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.