| 00.00 Uhr

Lokalsport
Langenfeld holt zwei West-Titel im Judo

Langenfeld. Nora Bannenberg triumphierte bei der U 18, Merle Grigo bei der U 21. Jasmin Flosdorf holte Bronze.

Außerordentlich erfolgreich waren die Judoka des JC Langenfeld (JCL) bei den Westdeutschen Meisterschaften. Zunächst verteidigte Nora Bannenberg in Herne bei den Frauen U 18 ihren Titel aus dem vergangenen Jahr. Teamkollegin Jasmin Flosdorf, die ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 52 Kilo am Start war, sicherte sich die Bronzemedaille. Pech hatte nur Delia Grigo, denn die dritte Langenfelder Teilnehmerin, die in der Gewichtsklasse bis 63 Kilo krankheitsbedingt auf das Turnier verzichten musste. Die Westdeutschen Meisterschaften brachten dem JCL trotzdem eine dritte Medaille, denn Merle Grigo gewann überzeugend die Goldmedaille beim Turnier für die Frauen U 21 in Herne.

Nora Bannenberg ließ keiner Kontrahentin eine Chance, denn sie gewann alle fünf Kämpfe vorzeitig - und jeweils innerhalb der ersten Minute. Gegen Christina Oraniants (JC Schwerte) zum Auftakt brauchte sie lediglich sieben Sekunden, ehe sie Anna Heidrich (PSV Duisburg) nach 19 und Carolin Buro (Stella Bevergern) ebenfalls nach sieben Sekunden durch Würfe bezwang. Nach dem 37-Sekunden-Halbfinale gegen Femke Breier (Osterath) gelang der Langenfelderin im Finale gegen Christina Schürmann (PSV Duisburg) nach 48 Sekunden die entscheidende Bodentechnik.

Jasmin Flosdorf begann mit einem schnellen Sieg (51 Sekunden) über Lea Nimpz (Castroper TV) und sah sich anschließend gegen Celine Hädicke (TV Brilon) durch eine Entscheidung der Kampfrichter krass benachteiligt. Viel Zeit, den Ärger darüber zu verarbeiten, blieb anschließend nicht, weil es ohne große Pause in die Trostrunde ging. Hier zeigte die junge Langenfelderin dann, dass sie Rückschläge wegstecken kann. Drei weitere Erfolge brachten ihr den dritten Platz und ebenfalls die Fahrkarte für die Deutschen Meisterschaften (am 27. und 28. Februar wiederum in Herne).

Merle Grigo, die Niederrheinmeisterin in der Gewichtsklasse bis 57 Kilo, hinterließ als einzige JCL-Starterin bei den Westdeutschen Meisterschaften der U 21 einen starken Eindruck. Nach einem Freilos und dem Sieg über Alessa Barber (SV Brackwede/drei mittlere Wertungen) kam es im Finale zum Treffen mit der als Favoritin gehandelten Agatha Schmidt (JC 66 Bottrop).

Grigo geriet zunächst aufgrund einer Bestrafung in Rückstand, schaffte allerdings über eine mittlere Wertung (Wurf) eine Führung - und hielt den Vorsprung im hart geführten Duell bis zum Ende der vier Minuten Kampfzeit. Merle Grigo durfte sich nicht nur über die Goldmedaille freuen, sondern auch über die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften am 5. und 6. März in Frankfurt/Oder.

(joj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Langenfeld holt zwei West-Titel im Judo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.