| 00.00 Uhr

Lokalsport
Langenfelder Damen steigen direkt wieder auf

Lokalsport: Langenfelder Damen steigen direkt wieder auf
Schlagfertig: Angela Krems, Birgit Donath, Nikola Ziehe, Petra Kiwitt, Daniela Stegemann, Elisabeth Mendl-Heinisch und Birgit Lorsbach (von links) spielten für Langenfeld eine Klasse-Saison. Auf dem Foto fehlt Anja Krüger. Foto: Kedzierski FOTO: Kedzierski
Langenfeld. Der Aufzug fuhr für die Tennis-Damen 40 des TC Grün-Weiß Langenfeld (GWL) auf direktem Weg zurück nach oben. Vor einem Jahr war Langenfeld äußerst unglücklich aus der Niederrheinliga abgestiegen - als Tabellendritter nach einer Niederlage im Relegationsspiel gegen den TC Raadt. Nun legte Grün-Weiß in der 1. Verbandsliga (Gruppe B) einen Durchmarsch hin und sicherte sich als Meister die sofortige Rückkehr in die höhere Klasse

Zum Abschluss gab es noch ein 7:2 über die TG RW Mönchengladbach. Fünf der sechs Einzel gingen in jeweils zwei Sätzen an Langenfeld und nur Petra Kiwitt musste hart kämpfen (Match-Tiebreak 12:10). Die Doppel wurden nicht mehr ausgetragen, sondern mit 2:1 für die Gäste gewertet. Am Langenfelder Aufstieg mit sechs Siegen in sechs Partien waren Daniela Stegemann, Elisabeth Mendl-Heinisch, Birgit Donath, Birgit Lorsbach, Angela Krems, Nikola Ziehe, Petra Kiwitt und Anja Krüger beteiligt.

Damen 40, 1. Verbandsliga, Gruppe B: GWL - TG RW Mönchengladbach 7:2. Einzel: Stegemann - Isabel Stähn 6:0, 6:0; Mendl-Heinisch - Marion Rix 6:3, 6:2; Donath - Sabine Honold-Stemmer 6:1, 6:0; Lorsbach - Birgit Dautzenberg 6:4, 6:0; Krems - Simone Kämmerer 6:4, 6:1; Kiwitt - Silke Degen 6:1, 5:7, 12:10 (Match-Tiebreak); Doppel: Stegemann/Mendl-Heinisch - Stähn/Rix 0:6, 0:6 (ohne Spiel): Lorsbach/Krems - Honold-Stemmer/Dautzenberg 0:6, 0:6 (ohne Spiel); Nikola Ziehe/Kiwitt - Kämmerer/Degen 6:0, 6:0 (ohne Spiel).

Die ersten Herren 30 wahrten in der 1. Verbandsliga (Gruppe B) ihre minimale Chance auf den Klassenerhalt durch das 5:4 beim Dritten Borbecker TC II. Um vielleicht doch noch ans rettende Ufer zu gelangen, muss Grün-Weiß nun auch sein letztes Saisonspiel gegen den ebenfalls stark gefährdeten TC Schiefbahn gewinnen (8. Juli). Nach den Einzeln in Borbeck war alles ausgeglichen, denn drei Zwei-Satz-Erfolgen standen drei Zwei-Satz-Niederlagen gegenüber. Das erste Doppel Marcel Stark/Sebastian Hahn und das dritte Doppel Steffen Amelung/Philipp Schwer sorgten für den nicht unbedingt zu erwartenden 5:4-Endstand.

Herren 30, 1. Verbandsliga, Gruppe B: Borbeck II - GWL 4:5. Einzel: Milko Petkov - Marcel Stark 6:1, 6:0; Daniel Müller - Sebastian Hahn 3:6, 0:6; Nils Kempgen - Sascha Spangenberg 6:2, 6:3; Mike Henning - Steffen Amelung 6:7, 1:6; Niko Gahlmann - René Hübner 6:3, 6:3; Remus Joana - Philipp Schwer 4:6, 2:6; Doppel: Marc Korytowski/Ahmad-Shakid Dadgar - Stark/Hahn 0:6, 0:6; Petkov/Joana - Spangenberg/Hübner 6:4, 6:4; Müller/Gahlmann - Amelung/Schwer 2:6, 1:6.

(joj)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Langenfelder Damen steigen direkt wieder auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.