| 00.00 Uhr

Lokalsport
Langenfelds Zweite gewinnt glatt

Langenfeld. Der Handball-Verbandsligist SG Langenfeld II (SGL) erfüllte seine Pflicht ungefährdet, denn er gewann beim abgeschlagenen Schlusslicht HSG Rade/Herbeck klar mit 41:30 (19:13). Das Team von Trainer Olaf Schulz nimmt in der Tabelle als Achter (17:19 Punkte) weiter einen Mittelfeldplatz ein und hat in den nächsten Wochen noch die Chance, sich in die obere Tabellenhälfte vorzuarbeiten. "Es ist nicht selbstverständlich, dass wir dieses Spiel gewonnen haben", fand Schulz, "so ein Spiel gegen den Letzten ist unangenehm Wir haben aber unsere Sache mit dem nötigen Ernst und der nötigen Einstellung erledigt. Ansonsten hätte man schnell stolpern können."

Die SGL konnte die Ausfälle von Sven Kniesche, Arne Wiebenga (verletzt) und Titus Klaudius (berufliche Gründe) gut wegstecken. Besonders erfreulich: Nach seiner langen Verletzungspause kehrte Steffen Hambrock aufs Feld zurück und erzielte gleich sechs Treffer. Der Rekonvaleszent Thomas Fischer war im Anschluss an eine vierwöchige Auszeit ebenfalls wieder dabei und der Rückraumspieler Jakob Fagin aus der eigenen Jugend gab mit Erfolg sein Senioren-Debüt. "Jakob hat zwei blitzsaubere Tore aus dem Rückraum gemacht. Er hat seine Aufgabe wirklich gut erledigt und er wurde von der Mannschaft gut aufgenommen", betonte Schulz.

Die Gäste übernahmen direkt die Initiative und erarbeiteten sich eine Führung - 5:2, 6:3. Diesen Abstand hielt die SGL, weil sie defensiv konzentriert arbeitete und mit viel Tempo nach vorne spielte. Vorne streute sie diesmal verhältnismäßig wenige Fehler ein. "Ich habe eine gute Mannschaftsleistung gesehen", urteilte der SGL-Coach.

Nach der Pause blieb Langenfeld die bestimmende Mannschaft. Die Hausherren konnten auf 20:25 verkürzen, ehe die SGL die Führung erneut ausbaute. Schulz war unter dem Strich einverstanden: "Es war ein munteres Torewerfen, bei dem wir die Konzentration hochgehalten haben." Am kommenden Samstag (19.30 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) empfängt Langenfeld den Vorletzten SG TuRa Altendorf.

SGL II: Riebau, Müller - Fagin (2), Schulz (8), Guggenmos (5), Schweden (4), Schlossmacher (5), De Mieri, Pake (3), Hambrock (6), Raschke (5), Fischer (1), Ißling (2).

(fas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Langenfelds Zweite gewinnt glatt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.