| 00.00 Uhr

Lokalsport
Langenfelds Zweite gewinnt verdient

Langenfeld. Der Handball-Verbandsligist SGL II profitierte beim 36:31 über Ratingen von der guten Stimmung in der Halle. Trainer Frank Holzweißig fand den Einsatz stark. Von Fabian Schmitt

Aufgrund einer überzeugenden Vorstellung gewann der Handball-Verbandsligist SG Langenfeld II (SGL) sein Heimspiel gegen den TV Ratingen mit 36:31 (15:15). "Wir haben uns einen verdienten Sieg gesichert", urteilte SGL-Trainer Frank Holzweißig, "vor dem Spiel hat man gespürt, dass die Mannschaft unbedingt gewinnen wollte. Wir haben mit Sicherheit die nötige Einsatzbereitschaft gebracht. Wir waren im Kopf und in den Beinen schneller als die Ratinger." Langenfeld (14:24 Punkte) hat im gesicherten Mittelfeld weiter nichts mit dem Kampf gegen den Abstieg zu tun, aber auch keine Chance mehr auf eine Top-Platzierung.

Nach dem 20:18-Erfolg des Langenfelder Oberliga-Teams gegen die Bergischen Panther blieben noch viele Zuschauer in der Halle, um anschließend die Zweite zu unterstützen. Ganz klar: Auch Holzweißigs Team profitierte von der guten Atmosphäre. Außer Rückraumspieler Frederic König (Ellbogenverletzung) und Linksaußen Daniel Reinders (Knieverletzung) standen dem Coach alle Akteure des Aufgebots zur Verfügung. Außerdem half Dennis Werkmeister erneut aus, der Trainer der Oberliga-Mannschaft.

Zunächst lieferten sich die beiden Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe (11:11/15:15). Ein Grund: Die SGL wusste - anders als in den vergangenen Begegnungen - die Deckungsmitte zu schließen. Hier ging vor allem Philipp Ißling kompromisslos zur Sache. Holzweißig: "Er hat alles gegeben und sich wirklich total verausgabt." Weil darüber hinaus Steffen Hambrock und Tobias Kolletzko im Angriff für viel Gefahr sorgten, setzte sich die SGL kurz vor Schluss entscheidend ab (32:29).

Am nächsten Samstag (19.30 Uhr) peilen die Langenfelder beim Schlusslicht Niederbergischer HC den nächsten Erfolg an. "Wir können da jetzt ein bisschen lockerer hinfahren", sagte Holzweißig, "gegen einen direkten Konkurrenten wollen wir einen Pflichtsieg holen."

SG Langenfeld II: Jahn, Müller - Ißling (1), Kolletzko (6), Guggenmoos (6), Justen, Wiebenga (5), Schlossmacher (4), Klimke (1), Klaudius (4), Hambrock (5), Fischer (2), Kniesche (1), Werkmeister (1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Langenfelds Zweite gewinnt verdient


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.