| 00.00 Uhr

Fußball
Lohn der Leidenschaft: Reusrath kämpft sich in die Partie zurück

Fußball: Lohn der Leidenschaft: Reusrath kämpft sich in die Partie zurück
Hinein damit: Das späte Tor von Moritz Kaufmann (Nummer 11) war für Reusrath drei Punkte wert. FOTO: Ralph Matzerath
Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist ließ sich beim 3:2 gegen die SG Unterrath weder vom 0:1 noch vom 1:2 aus Bahn werfen. Torjäger Moritz Kaufmann erzielte fünf Minuten vor dem Ende den Treffer zum Sieg. Von Fabian Schmitt

Trotz enormer Personalsorgen gewann der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) sein Heimspiel gegen die SG Unterrath mit 3:2 (1:2). Die Mannschaft von Trainer Ralf Dietrich zeigte dabei eine echte Energieleistung. "Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Und es ist auch gut, dass wir uns keine weiteren Sperren durch Gelb-Rote oder Rote Karten eingehandelt haben. Heute war es ein Sieg des Willens", sagte Dietrich, dessen Team nun mit sieben Punkten den achten Tabellenplatz belegt.

In der ersten Viertelstunde agierten die Gastgeber zu unkonzentriert - was Unterrath sofort bestrafte. Nach einem individuellen Fehler der Reusrather traf die SG bereits in der fünften Minute zum 1:0. Allmählich wurde der SCR aber wach und übernahm die Initiative. Zunächst konnte André Ogon eine vielversprechende Szene nicht verwerten (19.), doch Fabian Steinhäuser machte aus der Vorarbeit von Tobias Schmitz kurz darauf den 1:1-Ausgleich (22.). Nach einem Freistoß erzielte Unterrath kurz vor dem Pausenpfiff das 2:1 (45.), doch die Reusrather gaben sich erneut nicht geschlagen.

Im zweiten Durchgang trafen Moritz Kaufmann (61.) und André Ogon (74.) jeweils nur den Pfosten. Dietrich: "Wir steigerten uns rein." Nach der Vorlage von Viktor Ergardt schaffte Kapitän Martin Steinhäuser das wertvolle 2:2 (79.), bevor sich die Reusrather mehrere weitere Chancen erarbeiteten und Torjäger Moritz Kaufmann den 3:2-Siegtreffer (85.) erzielte. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff hätte der eingewechselte Nils Kaufmann den Erfolg der Gastgeber sogar höher ausfallen lassen können, doch vor dem Tor versagten die Nerven (89.).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Lohn der Leidenschaft: Reusrath kämpft sich in die Partie zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.