| 00.00 Uhr

Lokalsport
Longhorns können Klassenerhalt klarmachen

Langenfeld. Gewinnt der Football-Zweitligist heute gegen die Lübeck Cougars, ist er so gut wie sicher durch. Die Aufgabe wird aber schwierig. Von Martin Römer

Es fehlt nicht mehr viel - und die Langenfeld Longhorns haben den Klassenerhalt in der 2. Football-Bundesliga (GFL 2) in der Tasche. Obwohl die Langenfelder rein rechnerisch gesehen noch nichts endgültig entscheiden können, wäre ein Sieg im Heimspiel heute (16 Uhr, Stadion Jahnstraße) gegen den Vorletzten Lübeck Cougars sicher eine extrem wichtige Weichenstellung. "Man weiß es natürlich nie genau. Aber wenn wir gegen Lübeck gewinnen, dann ist das ein großer Schritt in die richtige Richtung. Ich glaube, dann sind wir so gut wie durch", sagt Longhorns-Headcoach Michael Hap.

Momentan liegt der Aufsteiger mit ausgeglichenen 8:8 Punkten auf Platz drei und könnte sich durch einen Erfolg noch einmal deutlicher von Lübeck absetzen (3:11). Ein großes Plus dabei ist für die Langenfelder die aktuelle Form, denn sie gewannen zuletzt dreimal hintereinander und empfangen die Gäste aus der Hansestadt jetzt mit viel Selbstbewusstsein. "Die letzten Wochen haben richtig gutgetan, wir glauben an uns. Das ist natürlich etwas anderes, als wenn du drei Niederlagen in den Knochen hast", betont Teamkapitän Daniel Berg.

Lübeck wartet inzwischen seit vier Partien auf den nächsten Sieg. Am vergangenen Wochenende gelang den Cougars gegen die Paderborn Dolphins immerhin ein 40:40. Nachdem die Lübecker ihren Coach für die Offensive (Offense-Coordinator) ausgetauscht hatten, erreichten sie damit erstmals in dieser Saison die 40-Punkte-Marke. "Lübeck steht mit dem Rücken zur Wand und jetzt lief es in ihrer Offensive erstmals rund. Für mich riecht das nach einem sehr schweren Spiel", vermutet Hap, "zwischen Platz drei und Platz acht ist in diesem Jahr grundsätzlich alles möglich."

Die Langenfelder gehen heute dennoch als leichter Favorit in die Partie, zumal sie viel aktuell Konstanz zeigen. Nur das bereits enteilte Spitzenduo Düsseldorf Panther (16:2) und Potsdam Royals (14:0) ist in diesem Bereich noch besser. "Wir sind grundsätzlich in der Favoritenrolle - vor allem, wenn man bedenkt, dass so eine lange Auswärtsfahrt wie die der Lübecker immer gewisse Probleme mit sich bringt. Da fehlen eigentlich immer Leute, die zum Beispiel arbeiten müssen", meint Daniel Berg.

Den Longhorns wiederum wird Yutaka Uchio fehlen. Der Japaner war beruflich in Deutschland und dann - nachdem er Langenfelds Vorbereitungsspiel gegen Köln gesehen hatte - zum Team von Headcoach Hap gestoßen. Zuvor hatte er sich auch bei den Düsseldorf Panthern umgesehen. Uchio, der in seiner Heimat ebenfalls aktiv Football spielt, bestritt für die Longhorns zwar lediglich die Heimspiele, war dort jedoch mit seiner Qualität für die Offense Line eine Bereicherung. Nun zog es den Japaner zurück nach Fernost, sodass die Longhorns die letzte Etappe zum Klassenerhalt ohne ihn absolvieren müssen. Trotzdem ist es gut möglich, dass dieser Schritt schon heute gelingt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Longhorns können Klassenerhalt klarmachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.