| 00.00 Uhr

Lokalsport
Longhorns sind endgültig gesichert

Langenfeld. Der Football-Zweitligist machte mit dem 33:22 in Essen den Klassenerhalt klar. Von Martin Römer

Es läuft derzeit rund für die Langenfeld Longhorns, denn der Aufsteiger setzte seine Siegesserie in der 2. Football-Bundesliga Nord (GFL 2) auch bei den Essen Assindia Cardinals fort und gewann mit 33:22 (19:16). Es war der fünfte Erfolg hintereinander - und spätestens jetzt sind die letzten Zweifel am Klassenerhalt verflogen. "Wir sind durch. Es war ein wirklich starker Gegner, den wir nach einem harten Spiel verdient besiegt haben", sagte Headcoach Michael Hap.

Einen herben Dämpfer erfuhr die Euphorie allerdings, als der bis dahin überragende Darnell Evans im dritten Viertel mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht werden musste. Der US-Amerikaner erlitt einen Riss der Patellasehne, der ihn für den Rest der Saison außer Gefecht setzt. "Darnell hat heute einmal mehr eine sensationelle Partie abgeliefert. Sein Ausfall tut uns richtig weg - sowohl spielerisch als auch menschlich", stellte Hap fest.

Ansonsten hatten die Longhorns viel Grund zur Freude. Nachdem die Gastgeber einen Abschlag (Punt) nicht aus der eigenen Hälfte herausgebracht hatten, startete Langenfeld seine Angriffsserie in einer guten Feldposition. Marius Wittig schaffte nach dem Pass von Quarterback Joey Sanchez den ersten Touchdown - 6:0. Kurz darauf folgte das 12:0, obwohl eigentlich die Cardinals im Angriff waren. Evans fing einen Pass des Essener Quarterbacks ab (Interception) und lief direkt durch in die Endzone.

In der Folge kamen die Hausherren besser in die Partie, verkürzten zunächst auf 7:12 und standen kurz vor Ende des ersten Viertels sogar dicht vor der Führung. Langenfelds Defensive stoppte den Angriff jedoch drei Yards vor der Endzone, sodass für Essen letztlich nur ein Fieldgoal heraussprang und der Führungswechsel ausblieb - 10:12. Im zweiten Viertel baute Longhorns-Kapitän Daniel Berg den Vorsprung nach einem Lauf auf 19:10 aus, ehe die Hausherren mit einem Touchdown auf 16:19 herankamen.

Selbst mit dem zweiten Touchdown von Marius Wittig zum 26:16 kurz nach der Pause ließen sich die Cardinals noch nicht abschütteln. Die Hausherren verkürzten zu Beginn des letzten Viertels vielmehr auf 22:26 sorgten für neue Spannung. Erst Bergs zweiter Touchdown zum 33:22 zwei Minuten vor dem Ende war entscheidend.

In der Tabelle festigen die Longhorns (12:8 Punkte) den dritten Platz drei und haben auf den Vierten Rostock Griffins (8:10) bereits einen Vorsprung von zwei Siegen. Die Abstiegszone beginnt bei den Cardinals (4:12) auf Platz sieben. Daraus folgt: Für Langenfeld ist das Thema Abstieg vom Tisch. "Wir sind derzeit weit über unserem Soll", findet Hap. Es läuft momentan einfach rund für die Longhorns.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Longhorns sind endgültig gesichert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.