| 00.00 Uhr

Lokalsport
Longhorns wahren die Football-Titelchance

Lokalsport: Longhorns wahren die Football-Titelchance
Ballverteiler: Quarterback Michel Fritsche leitete mit einem Pass die Longhorns-Führung ein. FOTO: Ralph Matzerath (ARCHIV)
Langenfeld. Der Regionalligist ist nach dem mühsamen 21:13-Erfolg gegen den Letzten Remscheid weiter Erster. Für den Aufstieg in die 2. Bundesliga braucht das Team von Headcoach Michael Hap aber fremde Hilfe. Von Dorian Audersch

Die Langenfeld Longhorns bleiben weiter ihrer Marschroute treu, möglichst alle restlichen Spiele der laufenden Saison in der Football-Regionalliga zu gewinnen. Gegen Remscheid Amboss setzte sich das Team um Headcoach Michael Hap mit 21:13 (7:0, 0:7, 8:0, 6:6) durch und behauptete dadurch seine Position an der Tabellenspitze. Die Mannschaft tat sich aber lange schwer gegen den Letzten, der eine konzentrierte und kompakte Defensiv-Arbeit zeigte. Gleichzeitig erreichte Remscheid mit den US-Amerikanern Jeffrey Dubose (Runninback) und Eli Shoemaker (Wide Receiver) immer wieder gefährliche Raumgewinne. "Wir haben ein schweres Spiel erwartet - und so ist es gekommen", meinte Runningback Daniel Berg, der zwei Touchdowns zum Sieg beisteuerte, "allerdings haben wir uns oft selbst das Leben unnötig schwer gemacht und teilweise zu kompliziert gespielt."

Dany Chintanta rannte nach einem Zehn-Yards-Pass von Michel Fritsche in die gegnerische Endzone und Carlo Zimmermann nutzte den Zusatzversuch - 7:0. Im zweiten Quarter kamen die Gäste zunehmend besser ins Spiel und erzielten kurz vor der Halbzeit das 7:7. Im entscheidenden dritten Abschnitt bestimmten wieder die Longhorns das Geschehen. Daniel Berg lief über 30 Yards zum Touchdown, der die 13:7-Führung brachte. Die zunächst vergeigte Chance auf den Zusatzpunkt konnte Thomas Jung dann für eine Two-Point Conversion nutzen, in dem er den Ball zum 15:7 in die Endzone trug. Das letzte Viertel war erneut ausgeglichen. Remscheid verkürzte auf 13:15, vergab jedoch den Zusatzversuch. Berg sorgte kurz vor Schluss per Touchdown für den 21:13-Endstand.

Remscheid steht dadurch als Absteiger aus der Regionalliga fest, während Langenfeld seine Titelchancen wahrte. Nun schaut das Team von Headcoach Michael Hap gespannt auf das nächste Wochenende und die Partie des Vierten Troisdorf Jets gegen die Essen Assindia Cardinals. Essen hat nach den beiden Duellen mit Langenfeld im direkten Vergleich knapp die Nase vorne - 24:19, 10:14.

Die Langenfelder (14:2 Zähler) sind auf Schützenhilfe angewiesen, um die Cardinals (12:2) noch abzufangen. Grund: Liegen zwei Teams am Ende der Saison nach Punkten gleichauf, entscheidet der direkte Vergleich. Außerdem müssen die Langenfelder ihre eigenen Partien am nächsten Sonntag (15.15 Uhr, Stadion Jahnstraße) gegen die Aachen Vampires und am 6. September (16 Uhr) bei den Solingen Paladins gewinnen. Daniel Berg: "Nächstes Wochenende sind wir alle schlauer. Jetzt sind wir erst einmal froh, dass wir den Pflichtsieg gegen Remscheid geschafft haben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Longhorns wahren die Football-Titelchance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.