| 00.00 Uhr

Lokalsport
Louis Klotz: Mister Baumberg ist zurück

Lokalsport: Louis Klotz: Mister Baumberg ist zurück
Bereit: Louis Klotz nähert sich Schritt für Schritt der Form, die ihn so wertvoll macht. FOTO: Ralph Matzerath (ARchiv)
Monheim. Acht Monate nach seinem Kreuzbandriss steht der Mittelfeldspieler dem Oberligisten wieder voll zur Verfügung. Von Michael Deutzmann

An den 19. März dieses Jahres erinnert sich Louis Klotz genau. Das hat vor allem mit dem Heimspiel des Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) gegen den VfR Krefeld-Fischeln zu tun. Damals verloren die Sportfreunde mit 2:3. Der 27-Jährige stand im Mittelpunkt - worauf er gerne verzichtet hätte. Es lief die 37. Minute, Baumberg lag mit 0:1 hinten. Dann gab es ein Foul an Klotz und einen Elfmeter. Dass Robin Hömig zum 1:1 ausglich, bekam Louis Klotz kaum mit, weil er behandelt wurde. Kurz darauf versuchte es der Mittelfeldmann noch einmal und zeigte sein großes Fußballer-Herz. Gegen die Schmerzen vollendete er einen Angriff mit der Vorlage zum 2:1 (Hömig). Wenig später griff sich Klotz erneut ans Knie und musste runter. Diagnose: Kreuzbandriss. Acht Monate später ist Klotz zurück. "Ich bin wieder da", sagt Klotz, "endlich. Es geht mir hervorragend."

Sein Coach Salah El Halimi bekam hautnah mit, wie intensiv der Mittelfeldspieler schuftete. "Er hat sich tagtäglich gequält und war immer beim Training", sagt der SFB-Coach. In der jüngsten Oberliga-partie beim VfB Speldorf (6:3) war es dann so weit, denn in der 66. Minute kam es zur Saisonpremiere für Klotz, der beinahe sogar ein Tor erzielt hätte. Vorausgegangen waren nach dem Reha-Programm Einsätze in der Zweiten (Kreisliga A). "Louis steigert sich von Woche zu Woche", erklärt El Halimi. Er hält Klotz für einen der wichtigsten Spieler in der Geschichte des Oberligisten: "Louis ist ein bisschen das Gesicht der Sportfreunde."

Der derart Gelobte hätte am liebsten bereits Mitte Oktober gegen den FC Monheim mitgemischt (1:1). Er stand tatsächlich im Aufgebot - was eher in die Kategorie Fußball-Psychologie gehörte. Das Warten gefiel Klotz zwar nicht wirklich, doch er zeigte sich einsichtig: "Da spielt ja die Vernunft mit." Der weitere Plan deutet ebenfalls darauf hin, dass Louis Klotz geduldiger geworden ist. "Ich will gesund bleiben und in der Rückrunde wieder voll angreifen." Für die Aufgabe des Dritten Baumberg gegen den Fünften SpVg. Schonnebeck (morgen, 14.15 Uhr, Sandstraße) gehört Klotz, in guter Form einer der besten Mittelfeldspieler der Oberliga, natürlich zum Kader. "Louis ist mittlerweile eine Alternative", sagt Trainer El Halimi.

Dass Baumberg die Wieder-Eingliederung relativ schonend gestalten kann, liegt nicht zuletzt an der positiven sportlichen Entwicklung der vergangenen Wochen. Louis Klotz, der 2010 von Fortuna Düsseldorf II aus der Regionalliga kam, freut sich sehr darüber, dass die Sportfreunde so gut aussehen: "Die Jungs machen das überragend. Wir haben viel Qualität und jeder ruft sein Potenzial ab. Und uns zeichnet die Geschlossenheit aus." Was noch drin ist? Klotz schließt sich zuerst der offiziellen Sprachregelung an: "Wir wollen so schnell wie möglich 40 Punkte haben." Etwas offensiver wünscht er sich weitere sechs Zähler aus den restlichen drei Partien vor Weihnachten. "Dann könnten wir mit 37 Punkten in die Pause gehen und in der Rückrunde versuchen, möglichst lange oben mitzuspielen." In den Archiven ist zu finden, dass die Sportfreunde 2006/2007 mal Siebter in der früheren Verbandsliga waren. In der Niederrheinliga und später in der Oberliga gab es bisher keine bessere Platzierung als einen zehnten Rang (2010/2011). Plötzlich hat Louis Klotz sein neues Ziel gefunden: "Dann will ich mindestens Neunter werden." Das klingt wenigstens etwas mutiger. Zumindest scheint der 19. März dieses Jahres auf einmal keine Rolle mehr zu spielen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Louis Klotz: Mister Baumberg ist zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.