| 00.00 Uhr

Lokalsport
Low, Rehm und Floors gewinnen Gold für Deutschland

Grosseto/Leverkusen. Paralympics-Sieger Markus Rehm ist bei der Leichtathletik-EM der Behindertensportler im italienischen Grosseto erwartungsgemäß ungefährdet zur Goldmedaille gesprungen. Der 27 Jahre alte Weitspringer des TSV Bayer gewann mit EM-Rekordweite von 7,98 Metern vor seinem Leverkusener Teamkollegen Felix Streng (6,90).

Eine weitere Goldmedaille bescherte dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) Johannes Floors (400 m). Der 21-Jährige setzte sich in einem spannenden Rennen gegen seinen Vereinskameraden David Behre in EM-Rekordzeit von 48,67 Sekunden durch. Behre brauchte 49,71 Sekunden und distanzierte den drittplatzierten Italiener Emanuele di Marino deutlich (55,83).

Zum glänzenden deutschen Abschneiden trugen auch Franziska Liebhardt und Vanessa Low bei. Liebhardt sprang in der Klasse T37 zu Silber. Die 34-Jährige begann zwar mit einem ungültigen Versuch, steigerte sich danach aber in jedem Durchgang. Der weiteste Satz gelang ihr im fünften Versuch mit neuer persönlicher Bestweite von 4,73 Metern. Das bedeutete neuen Deutschen Rekord. Ihre alte Bestmarke von 4,57 Metern übersprang sie gleich viermal. Damit kam sie aber nicht an die Russin Zhanna Fekolina heran, die mit Europarekord von 4,89 Meter Europameisterin wurde.

Low, deren kurzzeitiger Verlust ihrer maßangefertigten Prothesen bei einem Wettkampf in Arizona im Mai für Wirbel gesorgt hatte, holte zum Auftakt Gold. Die 25-Jährige sprang mit 4,71 Metern zum Titel in ihrer Klasse (T42). Ihren eigenen Weltrekord von 4,79 Metern verpasste die beidseitig oberschenkelamputierte Sportlerin nur knapp. Ihre Siegerweite sprang Low bereits im ersten Versuch. Auch in den weiteren Durchgängen landete sie jeweils über der 4,50-Meter-Marke.

100-Meter-Weltrekordhalter Heinrich Popow wurde in der Klasse T42 in Saisonbestzeit von 12,77 Sekunden Fünfter. Beim Sieg von Richard Whitehead in 12,21 Sekunden durfte Popow seinen Weltrekord (12,11) aber behalten.

Die IPC Leichtathletik-Europameisterschaften der Menschen mit Behinderung in Grosseto laufen noch bis Donnerstag. Die Wettbewerbe können täglich in einem Live-Stream im Internet unter www.sportdeutschland.tv verfolgt werden.

(dora/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Low, Rehm und Floors gewinnen Gold für Deutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.