| 00.00 Uhr

Lokalsport
Magisch: Magic Arrows schaffen Double

Lokalsport: Magisch: Magic Arrows schaffen Double
Ein starkes Team: Kapitän Hans-Joachim Moog, Hans-Werner Mainzer, Christian Mainzer, Wolfgang Meyer (hinten, von links), Fotios Fotopoulos und Bernd Engelhardt (vorne, von links) funktionieren als Mannschaft perfekt - was eins der Geheimnisse für ihren Erfolg nicht nur in dieser Saison ist. s FOTO: Magic Arrow
Monheim. Meister waren die Darter aus Monheim schon. Nun entschieden sie in Bonn auch das spannende Pokalfinale für sich. Von Michael Deutzmann

Der Name ist wohl Programm, denn hinter den Magic Arrows liegt eine fast magische Saison - in der die aus Monheim stammenden Darter alle sportlichen Ziele erreichten. Am Anfang des Sommers konnten die sechs Spieler um Teamkapitän Hans-Joachim Moog den Aufstieg feiern. Als Meister der A-Liga sind sie nun in der Bezirksliga zu Hause. Das ist im Dart ziemlich hoch und so etwas wie die 3. Liga hinter der Bundesliga und der Bezirks-Oberliga. Schon damals war den Monheimern, die inzwischen in Hilden ihre Spielstätte haben, eins klar: "Wir wollen das Double." Den Worten folgten die Taten, denn im Bonner Brückenforum gewannen die Magic Arrows das Pokalfinale gegen die Cologne Darter nach einem spannenden Duell mit 11:7.

Die Frühjahrs-Saison 2017 beherrschte die Mannschaft praktisch nach Belieben, sodass sich der Gewinn des Titels in der A-Liga bald abzeichnete - und letztlich eine deutliche Sache war. Der Weg zum Pokalsieg begann am 23. Mai mit dem 10:2 über die "Wilden Hunde" und am 6. Juni ging es tierisch gut weiter - mit einem 10:1 gegen den "Dackelclub". Durch das 10:6 über die Dart Vaders aus Rheinbach zogen die Magic Arrows ins Endspiel ein, das dann über die volle Distanz ging und ein würdiges Pokalfinale werden sollte. Ungewöhnlich für alle: Es wurde an vier Automaten gleichzeitig gespielt. Also konnte keiner beim Teamkollegen zusehen oder eventuell mit Tipps helfen.

Bis zum Stande von 7:7 hätte sich die Waage zu jeder Seite neigen können, doch im letzten Einzel-Block trumpfte der Meister der A-Liga nervenstark auf. Fotios Fotopoulos legte die 8:7-Führung vor und Christian Mainzer erhöhte auf 9:7, sodass für den Triumph der Magic Arrows lediglich noch ein weiterer Punkt fehlte. Der Rest lief dann ziemlich zügig ab und brachte der Mannschaft das erhoffte Happy End: Wolfgang Meyer machte mit dem 10:7 alles klar und nur ein paar Sekunden darauf besorgte Kapitän Moog den 11:7-Endstand.

Nach der Saison ist oft vor der Saison und das ganz besonders bei den Dartern, die sich natürlich den Klassenerhalt in der Bezirksliga zutrauen - mindestens. "Wenn alle gesund bleiben, wäre ein Aufstieg möglich", findet Moog, "die Chancen sehe ich bei 50:50." Ein denkbares Abenteuer Bundesliga ist derzeit bei den Magic Arrows noch kein Thema, doch auf die nächsten sportlichen Höhepunkte müssen die Darter aus Leidenschaft ohnehin nicht mehr lange warten. Bereits im September beginnt schließlich die Herbstsaison, die bis Januar dauert. Sollte dann wieder eine Meisterschaft zu feiern sein, wäre der Kreis geschlossen. Bei den Magic Arrows scheint der Name eben Programm zu sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Magisch: Magic Arrows schaffen Double


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.