| 00.00 Uhr

Lokalsport
Maike Rummler holt Kanu-Titel

Monheim. Junge Monheimerin überzeugte bei den Westdeutschen Meisterschaften.

Die Strecke stellte hohe Anforderungen, weil es auch um Fahrkarten für die Deutschen Kanu-Meisterschaften und die Teilnahme an Ranglistenrennen ging. Viel Mut, technisches Können und das Vermeiden von Fehlern waren bei strahlendem Sonnenschein die Voraussetzungen für ein Top-Ergebnis bei den Westdeutschen Meisterschaften in Lippstadt. Einige Nachwuchsfahrer des Monheimer Kanu-Clubs (MKC) meisterten ihre Aufgaben hervorragend. Vier Kanuten schafften den Sprung aufs Podest - und das beste Resultat schaffte Maike Rummler, die Westdeutsche Meisterin wurde. Die Monheimerin legten einen fehlerfreien ersten Lauf hin und konnte ihre glänzende Position im zweiten Lauf verteidigen.

Tobias Kuhn - wie Teamkollegin Rummler zum ersten Mal in der Altersklasse Jugend am Start - hatte viel mit seiner Nervosität zu kämpfen, qualifizierte sich jedoch über den ersten Lauf für die nationalen Titelkämpfe. Janina Mannschott schaffte mit nur drei Torstangen-Berührungen den dritten Platz.

Zwei Medaillen holte der MKC in den Mannschafts-Wettbewerben. Sven Rottenberger siegte mit Markus Berg und Andreas Leonhard als KST Rhein-Ruhr (Leistungsklasse Senioren). Rang zwei ging an Janina Mannschott, Maike Rummler und Carolin Riemer (Juniorinnen/weibliche Jugend). Weitere Resultate, Jugend: 6. Kristina Scheuß; Leistungsklasse Herren: 9. Tobias Breuer, 18. Boris Beuten (alle qualifiziert).

(kd-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Maike Rummler holt Kanu-Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.