| 00.00 Uhr

Badminton
Meister Schänzler dominierend

Badminton: Meister Schänzler dominierend
Ganz sicher: Lars Schänzler zeigte als Bester im Westen mal wieder sein großes Potenzial. FOTO: Matzerath (ARCHIV)
Badminton. Die Westdeutschen Meisterschaften in Oberhausen-Osterfeld waren für die Badminton-Jugend der FC Langenfeld (FCL) in einigen Bereichen ein voller Erfolg. Insbesondere der 16 Jahre alte Lars Schänzler erfüllte sämtliche Erwartungen und belegte wieder mal in der höheren Altersklasse U 19 den ersten Platz.

Lars spielte sich im Herren-Einzel souverän ins Finale vor, in dem Malte Laibacher (BC Hohenlimburg) ebenfalls keine Chance hatte – 21:16, 21:17. Einzelspezialist Schänzler versuchte sich zudem im Mixed und erreichte hier mit Jennifer Karnott (1. BC Wipperfeld) das Halbfinale. Hier gabs eine Zwei-Satz-Niederlage (17:21, 17:21) gegen Mark Lamsfuß/Annika Horbach (1. BC Wipperfeld). "Lars hat erneut gezeigt, was er kann, und wir sind sehr froh, ihn in unseren Reihen zu haben", stellte der Langenfelder Teammanager Günther Joppien fest, der Lars in Zukunft vermehrt in der Regionalliga-Mannschaft des FCL einsetzen möchte.

Ebenfalls sehr ansprechende "WM"-Leistungen zeigte Dominik Scherpen mit zwei dritten Plätzen in der Altersklasse U 19. Im Herren-Einzel scheiterte Scherpen erst im Halbfinale an Schänzlers Finalgegner Malte Laibacher (18:21, 14:21). Das Doppel-Halbfinale verloren Scherpen und Mirco Achzenick (Spvgg. Sterkrade-Nord) mit 17:21, 17:21 gegen Sebastian Hardt/Laibacher (beide BC Hohenlimburg).

David Peng (14) hatte zuletzt sein Training reduzieren müssen (Knieprobleme), holte jedoch Bronze im Herren-Einzel U 17. "David hat sich wacker geschlagen. Die Teilnahme in der U 15 stand nie zur Debatte, da er sich in der Vergangenheit bereits gegen die ältere Konkurrenz durchsetzen konnte", erklärte Joppien, der das knappe Aus von David Peng im Halbfinale gegen Torben Trapp (BC Hohenlimburg/21:19, 8:21, 15:21) sehr gelassen sah.

Noch mal Halbfinale

Eine fünfte Bronzemedaille für den FC Langenfeld steuerten Maike Pilgram und Michelle Klaßen im Damen-Doppel U 15 bei. Das Halbfinale verloren sie gegen Cara Noreen Frey/Hannah Schiwon (Hülser SV/BC Phönix Hövelhof) nach drei Sätzen mit 14:21, 21:12, 12:21.

(RP/rl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: Meister Schänzler dominierend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.