| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit Reise-Stress: Longhorns stehen heute in Rostock unter Zugzwang

Langenfeld. Am sechsten Spieltag in der 2. Football-Bundesliga Nord (GFL 2) steht für die Lan-genfeld Longhorns erstmals eine richtig weite Auswärtsfahrt auf dem Programm. Nach den Gastspielen bei den Bonn Gamecocks und in der Nachbarschaft bei den Düsseldorf Panthern muss der Aufsteiger heute (15 Uhr) bei den Rostock Griffins antreten. Zuletzt waren die derzeit auf dem letzten Tabellenplatz geführten Langenfelder (2:8 Punkte) gegen die Spitzenteams Panther (6:47) und Potsdam Royals (10:31) jeweils der klare Außenseiter. Nun soll bei den Mecklenburgern, die Vorletzter sind (2:6 Punkte) etwas Zählbares herausspringen. "Das wird eines dieser entscheidenden Spiele", sagt Langenfelds Headcoach Michael Hap.

Für seine Mannschaft ist die knapp 600 Kilometer weite Fahrt eine echte Herausforderung. Heute Morgen zwischen drei und vier Uhr wird die rund 30 Mann starke Reiseder Longhorns das Rheinland verlassen - und die Ankunft in Rostock ist gegen Mittag geplant. Nach dem Spiel, das um 15 Uhr beginnt, machen sich die Langenfelder direkt wieder auf den Heimweg. Trotzdem werden sie wohl erst deutlich nach Mitternacht wieder zu Hause a sein.

Die Longhorns werden immerhin wieder auf beide US-Amerikaner zurückgreifen können. Am vergangenen Wochenende gegen Potsdam fehlte Darnell Evans verletzt und Quarterback Joey Sanchez kam nur dosiert zum Einsatz. Vor allem die Rückkehr des Verteidigers Evans könnte Gold wert sein - weil es für die Longhorns nach den Erfahrungen aus dem Hinrunden-Treffen vor allem darum geht, die Offensive der Rostocker in den Griff zu bekommen. Beim 19:38 Anfang Mai spielte Langenfeld nach vorne gut, ließ die Griffins defensiv allerdings zu oft zu Punkten kommen. "Rostock hat eine wirklich starke Offense. Die müssen wir aufhalten", betont Hap.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass die Longhorns tatsächlich unter Zugzwang stehen. Rostock, die Essen Assindia Cardinals und die Lübeck Cougars (jeweils 2:4 Punkte) konnten zwar bislang ebenfalls erst einen Saisonsieg erzielen, aber die Konkurrenz hat auch weniger Spiele absolviert als die Langenfelder.

(mroe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit Reise-Stress: Longhorns stehen heute in Rostock unter Zugzwang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.