| 00.00 Uhr

Lokalsport
Monheim nimmt die nächste Hürde locker

Monheim. Der Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga untermauerte beim 7:1 gegen Maroc Düsseldorf seine Ausnahmestellung in der Klasse. Von Martin Römer

Der FC Monheim (FCM) ist in dieser Spielzeit offensichtlich einfach zu stark für die Fußball-Bezirksliga. Dem 6:1 gegen die SG Unterrath zum Wiederbeginn nach der Winterpause ließen die Monheimer gestern im Heimspiel gegen Maroc Düsseldorf sogar ein 7:1 (5:0) folgen - und das mit einer Überlegenheit, die bei der Konkurrenz für Zittern sorgen muss. "Wir gehen in jedem Spiel ans Limit, sind konsequent und wollen keinen Zweifel am Sieger aufkommen lassen. Momentan drückt sich unsere Dominanz dann auch deutlich im Ergebnis aus", sagte Trainer Dennis Ruess.

In der Hinrunde hatten die Monheimer gegen Maroc beim 1:1 trotz klarer Überlegenheit zwei Punkte verloren, doch diesmal war nach einer halben Stunde alles entschieden. Dejan Lekic eröffnete den Torreigen nach der Vorarbeit von Muhammet Ucar mit dem 1:0 (5.) und nach einem Foul an Dean Hering legte Abwehrchef Bahadir Incilli per Strafstoß nach - 2:0 (22.). Wenig später trug sich Incillis Innenverteidiger-Kollege Alexander Karachristos ebenfalls in die Torschützenliste ein, als er nach einem Freistoß von Kevin Okereke per Kopfball zum 3:0 traf (30.). Ucar (36.) und Philipp Hombach (40.) schraubten das Ergebnis noch vor der Pause zum 5:0 in die Höhe. Einziger Kritikpunkt in Durchgang eins: Der FCM ließ sich stellenweise zu sehr auf die ruppige Gangart der Gäste ein. "Das hätten wir einfach mit noch mehr Toren bestrafen müssen. Das tut denen doch viel mehr weh, als wenn du dich ständig auf diese Scharmützel einlässt", urteilte Ruess.

Nach der Pause gelang den Gästen der 1:5-Ehrentreffer (61.), den Lekic im Gegenzug mit dem 6:1 beantwortete (62.). Der eingewechselte Eray Bastas besorgte nach einer schönen Kombination über Marvin Klein und Okereke das 7:1 (76.) und in der Schlussphase hätte der Stürmer sein Konto bei zwei weiteren guten Gelegenheiten zusätzlich aufbessern können (80./85.).

Da der bisherige Zweite Dabringhauser TV ein Heimspiel nun schon zum zweiten Mal witterungsbedingt absagen musste, konnte sich der TSV Eller 04 mit dem 4:0 gegen den SSV Berghausen auf Platz zwei vorschieben - liegt allerdings 13 Punkte hinter dem Spitzenreiter. Selbst wenn Dabringhausen seine beiden Nachholpartien gewinnt, bleibt es zehn Zähler hinter dem FCM. Und die Monheimer könnten am nächsten Sonntag (15 Uhr) in Eller einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft tun. Dass der FCM noch viele Punkte abgeben wird, gilt momentan als sehr unwahrscheinlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Monheim nimmt die nächste Hürde locker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.