| 00.00 Uhr

Lokalsport
Monheim tut was fürs Torverhältnis

Monheim. Der Fußball-Bezirksligist ist nach dem 7:0 in Solingen wieder Tabellenführer.

Der Fußball-Bezirksligist FC Monheim (FCM) fuhr am achten Spieltag drei Punkte ein und verbesserte zugleich sein Torverhältnis deutlich, denn beim Zwölften SV DITIB Solingen gewann die Mannschaft der Trainer Dennis Ruess und Manuel Windges mit 7:0 (3:0). Als Tabellenführer steht der noch ungeschlagenen FCM bei 17 Punkten sowie 17:4 Toren.

Eray Bastas brachte die Gäste früh in Führung (5.), ehe Nelson Freitag mit einem Schuss unter die Latte auf 2:0 (30.) erhöhte. Die Gäste vergaben weitere Chancen, doch Solingen hinderte sich selbst am Erfolg - weil ein Spieler wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte sah (38.). "Die Führung und der Platzverweis haben uns in dem Spiel, das wir ohnehin total im Griff hatten, zusätzlich in die Karten gespielt", sagte Coach Ruess zufrieden.

Kurz vor der Pause stellte der starke Matteo Agrusa, den sein Trainer mit einem Sonderlob bedachte, das Ergebnis auf 3:0 (45.). Der eingewechselte Philipp Hombach (62./83.), wiederum Bastas (70.) und Dejan Lekic (78.) schraubten das Resultat nach dem Seitenwechsel weiter in die Höhe.

Monheim klettere zwar zurück auf den ersten Tabellenplatz, hält das allerdings zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison eher für nebensächlich. Weil die Moment-Aufnahme trotzdem nicht ganz ungelegen kommt, will der FCM die Spitze natürlich gerne verteidigen. Die Mannschaft hat das auch selbst in der Hand - und braucht dazu "nur" einen Sieg im Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, Rheinstadion) gegen den Siebten Vatanspor Solingen.

(mol-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Monheim tut was fürs Torverhältnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.