| 00.00 Uhr

Lokalsport
Monheimer Ziel ist die Tabellenspitze

Monheim. Nach dem 4:0-Erfolg gegen Viersen soll nun Nievenheim dran glauben. Von Thomas Schmitz

Landesliga-Aufsteiger 1. FC Monheim (FCM) sorgt weiterhin für Furore. Die Truppe von Coach Dennis Ruess zeigte sich in der Vorwoche nach der ersten Niederlage unbeeindruckt und von ihrer besten Seite. Der 1. FC Viersen war beim 4:0-Erfolg des Tabellenzweiten (punktgleich mit Spitzenreiter FSV Vohwinkel) absolut chancenlos. Am zwölften Spieltag erwarten die selbstbewussten Monheimer den Fünfzehnten VdS 1920 Nievenheim auf dem heimischen Kunstrasenplatz (Sonntag, 15 Uhr, Rheinstadion).

Die Nievenheimer werden vom ehemaligen Profi Thomas Bahr (Fortuna Düsseldorf) trainiert und sind schwer einzuschätzen. Zuletzt unterlagen sie nach einer zweimaligen Führung dem derzeit erfolgreichen SC Union Nettetal (8. Platz) in der Schlussphase mit 2:3. In Kevin Scholz, Sebastian Schweers (beide vier Treffer) und Alexander Hauptmann verfügen die Gäste über routinierte und brandgefährliche Offensivspieler. "Der Sieg aus Viersen ist wegradiert, denn am Sonntag möchten wir gegen eine clevere Mannschaft ein erneutes Ausrufezeichen setzen. Es erwartet uns eine knifflige Aufgabe, weil der Gegner ein hervorragendes Offensivpotenzial in seinen Reihen hat. Außerdem dürfen wir uns nicht vom schlechten Tabellenplatz blenden lassen, denn der Gegner wurde in vielen Spielen unter Wert geschlagen", erklärt Ruess. Der hat unter der Woche den Trainingsbetrieb dem kräftezehrenden Spiel auf dem tiefen Viersener Untergrund angepasst, "Im Endeffekt wurde bestätigt, dass wir bei optimaler Einstellung und unserer Qualität jeden Gegner schlagen können. Andernfalls können wir auch gegen jeden Gegner verlieren", meint Ruess. Er wird seine Truppe stabil ausrichten, um den nächsten Dreier einzufahren.

Hinter dem Einsatz der angeschlagenen Monheimer Fußballer Nelson Freitag, Alexander Karachristos und des grippeerkrankten Philipp Hombach steht ein großes Fragezeichen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Monheimer Ziel ist die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.