| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nachwuchs der Langenfelder Schachfreunde spielt stark

Langenfeld. Der jüngste Nachwuchs der Langenfelder Schachfreunde trat in Hennef bei den Verbandsmeisterschaften der Alterskasse U 10 erfolgreich auf. Die beste Platzierung schaffte Thomas Przibylla, der mit sechs Punkten aus neun Partien auf den achten Platz kam und die Qualifikation für die NRW-Meisterschaften lediglich ganz knapp verpasste. Obwohl sich der Langenfelder nach einem mühseligen Beginn stetig steigerte und auch zum Abschluss mit dem souverän herausgespielten Sieg über den Turnier-Vierten David Tugul (Klub Kölner SF) noch einmal sein großes Potenzial zeigte, schaffte er den Sprung auf einen der Qualifikationsränge nicht mehr. Am Ende entschied die Feinwertung - jenes Regelwerk, das im Schach bei der Erstellung einer Rangliste unter sonst punktgleichen Spielern greift.

Den stärksten Start aus der Sicht der Langenfelder Schachfreunde im Feld der 35 Schach-Talente hatte Nico Brumm, der seine ersten vier Partien gewann und damit überraschend ganz vorne mitmischte. Dann musste Brumm gegen den späteren Turniergewinner Max Pick (SK Kerpen) die erste Niederlage hinnehmen und insgesamt dem hohen Niveau in der Spitzengruppe Tribut zollen. Am Ende sprang mit fünf Zählern immerhin Rang elf heraus. Auf den Plätzen 15 und 17 sicherten sich auch Justus Gropp und Johannes Lentz (beide ebenfalls fünf Punkte) eine Position in der vorderen Hälfte aller Starter.

(joj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nachwuchs der Langenfelder Schachfreunde spielt stark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.