| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nachwuchsarbeit: BG Monheim baut den Basketball ganz neu auf

Lokalsport: Nachwuchsarbeit: BG Monheim baut den Basketball ganz neu auf
So geht das! Marvin Heckel (links) von Bayer Leverkusen präsentierte sich als Profi zum Anfassen - was auch Ilias (am Ball) richtig klasse fand. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Jugend-Koordinator Andreas Aust war Trainer in Leverkusen und hat gute Kontakte zum Nachbarn. Beim Mini-Camp war Profi Marvin Heckel zu Gast. Von Fabian Schmitt

Es ist ein Neu-Aufbau und der erste Schritt dürfte der Basketball-Gemeinschaft Monheim (BGM) durchaus gelungen sein. Beispiel: Zu einem Mini-Camp konnte Jugendkoordinator Andreas Aust jetzt rund 35 Nachwuchs-Basketballer im Alter von unter zwölf Jahren begrüßen. "Wir haben mit allen sechs Monheimer Grundschulen gesprochen und das Interesse war auf Anhieb groß", sagt Aust, der lange als Trainer in der Jugend des Zweitligisten TSV Bayer 04 Leverkusen gearbeitet hat.

Aust wurde zwei Mal zum Jugendtrainer des Jahres in Deutschland gewählt und verfügt über die A-Lizenz. Unter anderem gewann er mit der Leverkusener U 16 die Jugend-Basketball-Liga. Weil der Lehrer mit den Fächern Sport und Erdkunde nun mit seiner Familie nach Monheim umzieht, suchte er eine neue Herausforderung. Klar: Dass er zum Mini-Camp bereits den Bayer-Profi Marvin Heckel (Point Guard) mitbrachte, freute die Kinder sehr.

Aust und sein Team besuchten auch das Berliner Viertel. Sie hatten 30 Basketbälle im Gepäck - und alle Kinder bis zum Alter von 14 Jahren durften mitmachen. "Wir wollen in so einem Brennpunkt Sozialarbeit leisten", erklärt der Jugend-Koordinator, "dort wir entweder Fußball gespielt oder gar keine Sportart ausgeübt. Jetzt konnte jeder Basketball ausprobieren und die Nationalität war egal. Wir wollen Basketball als faszinierenden Sport darstellen. Die Jungs und Mädels sollen von der Straße geholt werden und eine sinnvolle Alternative bekommen."

Inzwischen hat Aust an Grundschulen drei neue Basketball-Arbeitsgemeinschaften organisiert. In der Armin-Maiwald-Schule und in der Hermann-Gmeiner-Schule geht es ab sofort los. Darüber hinaus kooperieren nun die Lottenschule und die Astrid-Lindgren-Schule. Ab November sollen U-10-Spieler zusätzlich die Möglichkeit bekommen, bei der BGM zu trainieren. Schon jetzt trainiert das U-12-Team mittwochs (18 Uhr bis 20 Uhr, Halle der Sekundarschule) und freitags (16 Uhr bis 18 Uhr, Lottenschule). Weitere Infos zum Thema Basketball in Monheim gibt es unter www.bg-monheim.de.

"Ich möchte nicht mehr als Trainer im Leistungssport arbeiten, sondern andere in den Vordergrund rücken und Nachhaltiges schaffen. Wir bilden derzeit drei ältere Jungs für unsere Grundschul-Arbeitsgemeinschaften aus", berichtet Aust (36). Leverkusen ist offensichtlich vom Konzept überzeugt und spendierte deshalb 15 neue Bälle.

"Außerdem bekommen unsere Spieler Freikarten für die Bayer-Spiele und wir werden zusammen Turniere veranstalten", erzählt Aust, "irgendwann können Spieler von uns vielleicht einmal den Schritt zu Bayer machen, wenn sie bei uns nicht mehr genug gefördert werden können. Das wäre aber erst in zwei, drei Jahren der Fall." Hört sich ein bisschen nach Zukunftsmusik an. Die ersten Schritte zeigen aber, dass sich die BGM beim Neuaufbau in die richtige Richtung bewegt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nachwuchsarbeit: BG Monheim baut den Basketball ganz neu auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.