| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nur die zweite Mannschaft der Schachfreunde gewinnt

Langenfeld. Die erste Mannschaft der Langenfelder Schachfreunde musste am sechsten Spieltag der Regionalliga 2015/2016 eine 3:5-Niederlage gegen den Zweiten SC Bonn-Beuel hinnehmen. Volle Punkte erzielten nur Peter Weber und Michael Stöber an den Brettern eins und zwei. Daneben gab es noch die Unentschieden von Peter Vogelmann und Daniel Schalow, während alle anderen Langenfelder verloren. In der Tabelle sind die noch immer sieglosen Schachfreunde unverändert Drittletzter (achter Platz/drei Zähler).

Langenfeld II erreichte in der Verbandsliga einen 5,5:2,5-Erfolg über den Siebten BSG Rheinpark aus Köln-Deutz und bleibt damit als Tabellenzweiter (zehn Punkte) einer der hartnäckigsten Verfolger des Ersten SV 1947 Dormagen. Spitzenspieler Cyrill Schipp, Karsten Keller, Patrick Pejkovic (kampflos), Christian Schulte-Lentz und Tayfun Ipekyilmaz entschieden ihre Partien jeweils für sich. Udo Hendrichs steuerte ein Remis bei.

Für die dritte Mannschaft der Schachfreunde läuft es in dieser Saison in der Bezirksliga überhaupt nicht rund. Nach der knappen, aber gleichzeitig verdienten 3,5:4,5-Niederlage gegen den Tabellenführer SV Springer Hitdorf hängt der Ex-Meister drei Runden vor dem Saisonende nach wie vor im Tabellenkeller fest. Lediglich der Vorletzte Schlebusch II und der Letzte Opladen (null Punkte) liegen hinter Langenfeld (zwei). Gegen Hitdorf punkteten Henk Hagen und Georg Schomberg voll. Martin Richrath, Martin Schaffeld und Adrian Beck holten jeweils halbe Zähler.

Langenfelds Vierte zog in der Bezirksklasse beim bisherigen Tabellenletzten SV Springer Hitdorf II klar mit 1,5:2,5 den Kürzeren, wartet weiter auf den ersten Sieg und rutschte sogar auf den letzten Tabellenplatz ab (Achter/zwei Punkte). In Hitdorf sprang außer den drei Uentschieden der Spitzenspieler Jörg Dennig, Stefan Bukowski und Hans Meinecke nichts Zählbares für die Schachfreunde heraus.

(joj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nur die zweite Mannschaft der Schachfreunde gewinnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.