| 00.00 Uhr

Lokalsport
Petri und Scelta entscheiden Derby für den HSV

Langenfeld/Monheim. Der HSV Langenfeld gewann das Lokalduell in der Fußball-Kreisliga gegen den FC Monheim II (FCM) insgesamt ungefährdet mit 2:0 (0:0). Während der HSV weiter den zweiten Tabellenplatz belegt (53 Punkte) belegt, steht Monheim trotz der Niederlage unverändert auf Rang drei (45 Zähler). "Der HSV hatte mehr Ballbesitz und die besseren Chancen. Unter dem Strich hat er verdient gewonnen", räumte FCM-Coach Michael Will ein.

Die Gäste hielten zunächst gut mit und ließen nur wenige Chancen der Hausherren zu. Auf der anderen Seite konnten sie sich selbst aber ebenfalls keine vielversprechenden Möglichkeiten erarbeiten. Will: "Wir kamen nicht klar zum Abschluss." Der HSV ließ seine einzige richtige Gelegenheit im Verlauf des ersten Durchgangs ungenutzt (21.).

Nach der Pause agierte Langenfelds gefährlicher. Torjäger Alessandro Petri erzielte das 1:0 (74.), ehe Demetrio Scelta den 2:0-Endstand (86.) herstellte. "Wir haben einen verdienten Sieg geholt", meinte HSV-Trainer Daniel Gerhardt, "wir hatten mehr Torchancen." Durch den Dreier hielt Langenfeld den Nachbarn im Kampf um Vizemeisterschaft hinter dem souveränen Tabellenführer 1. Solingen-Wald 03 (69 Punkte) auf Distanz.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Petri und Scelta entscheiden Derby für den HSV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.