| 00.00 Uhr

Lokalsport
Programm-Ablauf und alle Prüfungen

Langenfeld. Auftakt ist am Donnerstag. Entscheidungen im Kampf um die Meisterschaften fallen am Sonntag.

Am Donnerstag laufen bei den Rheinischen Meisterschaften die ersten Jungpferde-Prüfungen - darunter auch die Sichtungsprüfungen zum Bundeschampionat des Dressurpferdes in den Klassen L (für fünfjährige Pferde) und M (sechsjährige Pferde und Ponys). Höhepunkt für junge Pferde sind die Dressurprüfungen der Klasse M** und S*, die Reitpferdeprüfung mit Rheinischem Reitpferde-Championat und die Pony-Reitpferdeprüfung. Auf dem bestens vorbereiteten Springplatz laufen an diesem Tag schon die ersten "dicken" Springen der Klasse M** und S* mit Stechen (Pferde im Alter von sieben bis neun Jahren) sowie Qualifikations-Springpferdeprüfungen der Klassen L und M fürs Bundes-Championat.

Freitag Es gibt etwa die Springponyprüfung der Klassen A und L als Sichtungsprüfung fürs Bundeschampionat, den Prix St. Georg, Springen der Klassen M und S, das Semifinale zum "Nicole-Uphoff-Nachwuchschampionat" in der Dressurreiterprüfung Klasse L und das Stilspringen der Klasse L - als Pilot-Springprüfung "im Holger-Hetzel-EQIVA-Nachwuchs-Championat" (Springen Junioren). Außerdem stehen die ersten Wertungsprüfungen für den Meistertitel 2017 auf dem Programm.

Samstag Springprüfungen der Klassen L und M bis S - für Großpferde und teilweise auch für Ponys. Außerdem sind Wertungsprüfungen im Dressur- und Springreiten für die Meisterschaft angesetzt. Als Höhepunkt an diesem Tag gelten die Dressurprüfungen der Klassen S*** und die Kür am Abend.

Sonntag Mit den Finalprüfungen in allen Klassen werden die Rheinischen Meister in Springen und Dressur ermittelt. Ein Leckerbissen ist hier mit Sicherheit wieder der Grand Prix Special.

(sal)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Programm-Ablauf und alle Prüfungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.