| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reiterverein freut sich aufs eigene Turnier

Langenfeld. Herausgeputzte Pferde sowie Reiterinnen und Reiter sind am kommenden Wochenende wieder im Pferdesportzentrum Rheinland zu bewundern. Der Reiterverein Langenfeld Gut Langfort ist mit seinem traditionellen Dressur- und Springturnier zu Gast. "Das Ambiente könnte besser nicht sein", lobt der Vereinsvorsitzende Wolfgang Domke, "es ist ein toller Springplatz, eine tolle Halle und ein sehr schöner Parcours. Ich freue mich." Für alle Dressurprüfungen liegen insgesamt 430 Nennungen vor und für die Springprüfungen 547 Nennungen. Domke hofft, dass das Wetter fürs Turnier gut ist und auch alle gemeldeten Teilnehmer wirklich an den Start gehen. Zu sehen sind etwa die Kleinsten in der Führzügelklasse beim Wasserdurchritt. Der Nachwuchs auf dem Pferderücken ist drei bis sechs Jahre alt. Springen und Dressur werden an beiden Tagen bis zur Klasse M zu sehen sein.

Der Startschuss fällt am Samstag um 8 Uhr auf dem Hauptplatz mit der Springpferdeprüfung der Klasse A - einer Prüfung für talentierte junge Pferde. Die letzten Springprüfungen der Klasse M gibt es am Sonntag um 17.45 Uhr. Domke dankt schon vorab besonders den 20 Ehrenamtlichen des Vereins, die bei der Durchführung helfen, und den Sponsoren. Dazu gehört auch die Rheinische Post, die die Springpferde-Prüfung der Klasse A unterstützt und Ehrenpreise für weitere Prüfungen bereitstellt.

Alle Infos zum Turnier: www.reiterverein-langenfeld.de.

(ik)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reiterverein freut sich aufs eigene Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.