| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rekord: Grün-Weiß startet mit 19 Teams in die Tennis-Saison

Langenfeld. Die Spieler und die Anlage des Tennis-Clubs Grün-Weiß Langenfeld (GWL) sind bereit für die am Wochenende beginnende Medenspiel-Saison 2016. Grün-Weiß bringt 19 Teams an den Start - so viele wie nie zuvor und auch mehr als 2015 (17). Die ersten Damen 40 und die ersten Herren 30 sind auf Verbandsebene angesiedelt, während alle anderen Teams auf Bezirksebene spielen. Darüber hinaus greifen bei Grün-Weiß zwölf Jugend-Mannschaften zum Schläger - acht bei den Junioren, vier bei den Juniorinnen.

Die ersten Damen 40 treten in der Niederrheinliga an, der höchsten Klasse im Tennis-Verband Niederrhein. Die bisher eingleisige Liga besteht jetzt aus zwei Gruppen und Grün-Weiß bestreitet lediglich vier Spiele. Trotzdem ist Langenfeld optimistisch, mindestens wieder die Klasse zu halten. In Daniela Stegemann (vom TSV Unterfeldhaus) steht an Position zwei ein starker Zugang zur Verfügung. Birgit Donath, Stegemann, Elisabeth Mendl-Heinisch, Birgit Lorsbach, Angela Krems, Nikola Ziehe, Nicole Ossendorf, Petra Rodemerk (vom Baumberger TC gekommen), Petra Kiwitt, Petra Hackbarth und Anja Krüger wollen hochklassiges Tennis zeigen.

Im ersten Heimspiel geht es am 7. Mai gegen den TC 13 Düsseldorf, ehe die Aufgaben beim VfL Grafenwald (21. Mai) und bei Eintracht Duisburg folgen (4. Juni). Den Abschluss bildet am 11. Juni das Heimspiel gegen den TC Bredeney, der als vermutlich stärkste Gegner gilt.

Die ersten Herren 30 wollen den Klassenerhalt schaffen (wie 2015). Marcel Stark, Sascha Spangenberg, Sebastian Hahn, René Hübner, Martin Behrendt, Boris Joachim, Philipp Schwer und Jens Sochiera sollten auch das Potenzial dafür mitbringen. Schon die Spiele beim TV Essen-Frohnhausen (Samstag) und gegen den TV Schwafheim (7. Mai) sind richtungsweisend.

Die ersten Damen (Bezirksliga) mit Spitzenspielerin Isabel Heupgen haben zwei starke neue Spielerinnen für die Positionen zwei und drei an Bord: Linda Franke, die schon im vergangenen Winter dabei war, und Ann-Joelle Hübner (vom SV BW Hand). Das Team darf sich Hoffnungen machen, im Kampf um den Aufstieg zur 2. Verbandsliga mitzumischen. Den Saison-Auftakt bestreitet Langenfeld am Samstag gegen den TC BW Elberfeld.

Für die ersten Herren (Bezirksliga) ist erneut das Thema Aufstieg aktuell. Langenfeld hat sich durch zwei kolumbianische Nachwuchsspieler verstärkt, die an Position eins für Punkte sorgen sollen. Wegen der Verbandsvorgaben darf jedoch immer nur einer der beiden zum Einsatz kommen. Weiter zum Aufgebot gehören Alexander Schürmann, Dominik Hannig, Lennart Voßgätter, Marc Kaiser, Steffen Hallen und Steffen Amelung.

Als härtesten Widersacher erwartet Langenfeld den Verbandsliga-Absteiger Solinger TC 1902 II. Für Grün-Weiß beginnt die Serie am 21. Mai in Radevormwald und am 28. Mai gegen den TC Ohligs 1914. Beide Aufgaben sollten lösbar sein.

(joj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rekord: Grün-Weiß startet mit 19 Teams in die Tennis-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.