| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reusrath betreibt viel Aufwand - und geht doch leer aus

Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) musste im Heimspiel gegen den Tabellenführer FC Remscheid trotz einer starken Vorstellung eine knappe 2:3 (0:1)-Niederlage hinnehmen. "Wir waren ein gleichwertiger Gegner und haben trotz der Hitze einen großen Aufwand betrieben. Remscheid war keinen Deut besser. Wir waren nur in den entscheidenden Situationen nicht clever genug", sagte SCR-Coach Dietrich. Er hofft, dass sich die zweite Niederlage in Folge für die kommenden Wochen nicht negativ auf seine Mannschaft auswirkt (steht nach vier Spielen im Mittelfeld der Tabelle).

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Reusrath die erste große Chance hatte. Marvin Grober scheiterte nach der Vorarbeit von Moritz Kaufmann am Remscheider Keeper (11.), ehe die Gäste eine Nachlässigkeit der Hausherren mit dem 0:1 bestraften (15.). Anschließend hatten Kaufmann (39.) und Martin Steinhäuser (59.) den Ausgleich auf dem Fuß, den dann Tristan Siefert erzielte - 1:1 (60./Zuspiel von Niklas Strunz).

In der 80. Minute hielt SCR-Torhüter Tim Hechler glänzend, doch gegen den Nachschuss zum 1:2 war er machtlos. Obwohl ein Ballverlust im Mittelfeld kurz vor dem Ende das 1:3 (89.) brachte, gaben sich die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber nicht geschlagen. Moritz Kaufmann verkürzte auch auf 2:3 (90.), aber in der Nachspielzeit gab es keinen weiteren Treffer mehr. "Die Jungs haben alles gegeben und waren ebenbürtig. Am Ende stehen wir leider mit leeren Händen da", meinte Dietrich, der mit seinem Team in dieser Woche vor allen Dingen Aufbauarbeit betreiben muss.

(ts-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reusrath betreibt viel Aufwand - und geht doch leer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.