| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reusrath hat viel Selbstbewusstsein, der SSV zu wenig

Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) ist aktuell mit einigem Selbstbewusstsein unterwegs. Die beiden Derbyniederlagen gegen den FC Monheim und den SSV Berghausen kurz vor der Winterpause (jeweils 0:3) konnte der SCR durch eine gute Vorbereitung und ein 1:0 am vergangenen Wochenende bei der SpVg. Hilden 05/06 hinter sich lassen. Die drei Punkte waren zudem ein großer Schritt weg von den Abstiegsplätzen (jetzt zehn Zähler entfernt).

"Der Sieg war extrem wichtig, weil wir nicht richtig wussten, wo wir standen. Jetzt können wir erleichtert sein", sagt Trainer Ralf Dietrich vor der Partie beim Achten SG Unterrath (Sonntag, 15.30 Uhr). Auf Stammtorhüter Tim Hechler (Bänderquetschung im Knie) muss Reusrath verzichten, doch im erfahrenen Christian Ovelhey gibt es einen starken Vertreter.

Weniger entspannt ist die Lage des SSV Berghausen. Dass die Luft im Abstiegskampf nicht noch dünner ist, liegt daran, dass die Konkurrenz aktuell sogar schlechter punktet als der SSV. Berghausen hat seine beiden Spiele nach der Winterpause klar verloren, liegt jedoch auf Rang 14 immer noch vier Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

Zuletzt stand der SSV trotz ordentlicher Leistungen fast immer mit leeren Händen da. "Von der Einstellung, der Leidenschaft und der Bereitschaft her können wir der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Das Problem ist, dass wir die Buden nicht machen", sagt Trainer Siegfried Lehnert. Nach dem jüngsten Negativlauf fehle "dem einen oder anderen das Selbstvertrauen".

Ob die Partie am Sonntag (15 Uhr) beim SC SW Düsseldorf 06 einen Durchbruch bringt, bleibt fraglich. In den gesperrten Dennis Herhalt (Foul/noch zwei Spiele) und Pasquale Rizzelli (Schiedsrichterbeleidigung/drei) fehlen die etatmäßigen Angreifer. Helfen soll Dennis Habermann, der sonst für die Zweite in der Kreisliga spielt und zuletzt einen guten Eindruck machte.

(mroe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reusrath hat viel Selbstbewusstsein, der SSV zu wenig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.