| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reusrath richtet sich auf harten Kampf ein

Langenfeld. Es bleibt abzuwarten, wie der mit zwei Siegen in die neue Saison gestartete Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) die beiden unglücklich entstandenen Niederlagen in Folge gegen zwei Spitzenklubs verkraftet hat (erst 0:2 beim SV Union Velbert, dann 2:3 gegen FC Remscheid). Nun tritt die Mannschaft von Trainer Coach Ralf Dietrich als Neunter beim Tabellen-Nachbarn Dabringhauser TV an. "Auf dem schwer bespielbaren Naturrasen ist wie beim 2:1 in der vergangenen Saison ein Kampfspiel zu erwarten. Unsere Chancenverwertung muss besser werden", erklärt Teammanager Marcel Pollet, "das Team hat im Training einen fokussierten Eindruck gemacht. Man spürt, dass die Mannschaft in die Erfolgsspur zurückkehren will."

Die angeschlagenen Tom Volkmann und Dustin Hellekes werden definitiv fehlen. Hinter dem Einsatz von Timm Marx und Daniel Becker stehen große Fragezeichen, während Nils Kaufmann als Alternative für den Sturm wieder zur Verfügung steht. Bei den Gastgebern sind die Stürmer Serkan Özkan und Marvin Dattner zwei feste Größen, auf die der SCR besonders aufpassen muss. "Der Spitzenreiter Remscheid hat uns zwar nachher als bisher mit Abstand besten Gegner bezeichnet, aber für derartige Komplimente können wir uns nichts kaufen", findet Pollet, der den zweiten Auswärtssieg der Reusrather erwartet.

(ts-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reusrath richtet sich auf harten Kampf ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.