| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reusrath zeigt im Spitzenspiel die schwächste Saisonleistung

Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist unterlag beim neuen Ersten VfB Solingen auch in dieser Höhe verdient mit 0:4. Von Thomas Schmitz

Ausgerechnet im Spitzenspiel beim VfB Solingen erwischte der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) einen rabenschwarzen Tag und handelte sich deshalb eine 0:4 (0:3)-Niederlage ein. Die Solinger, der neue Spitzenreiter, liegen jetzt mit 55 Punkten vor den Reusrathern, dem TSV Eller 04 (beide 53 Zähler) und dem SV DITIB Solingen (50). Der SCR hatte keinen Zugriff auf die Solinger Kreativkräfte, er streute unerklärlich vielen Fehlpässe im Aufbau ein und war in der Offensive diesmal erstaunlich harmlos. Außerdem fehlten Aggressivität, Leidenschaft und unbedingter Wille zu Sieg.

Reusraths Keeper Tim Hechler verhinderte bereits nach 50 Sekunden den Rückstand, ehe ein Kopfball knapp den Kasten der Gäste verfehlte (5.). Dann kam Hoffnung auf, als ein Kopfball von Marvin Grober ein Ausrufezeichen war (7./von der Linie gekratzt) und Moritz Kaufmann erst am glänzend reagierenden VfB-Schlussmann Tobias Kölmel scheiterte (8.).

Torjäger Nikola Aleksic brachte die Hausherren in Führung (16.), ehe Mensur Pjetrovic auf 2:0 erhöhte (20.). Nachdem ein Schuss von Pascal Hinrichs knapp neben das VfB-Gehäuse gegangen war (42.), fiel die Entscheidung - 0:3 (45./Goran Stojanovic). Abwechslungsreich wurde es nach der Pause: Bei einbrechender Dunkelheit unterbrach der Unparteiische die Partie ab der 53. Minute für etwa eine halbe Stunde, weil das Fluchtlicht nicht funktionierte. Der SCR-Vorsitzende Uli Brücker nutzte die Pause für ein erstes Fazit: "Heute ist die Tagesform entscheidend und die Gastgeber haben einen Sahnetag erwischt. Solingen war bis jetzt abgebrühter."

Direkt nach der Fortsetzung der Partie nutzten die Hausherren einen Stellungsfehler der Reusrather zum 4:0 (54.). "Es war ein absolut verdienter Sieg der Solinger, die in allen Belangen überlegen waren. Schade, dass wir ausgerechnet heute unsere schlechteste Saisonleistung zeigen. Wir sind wahrscheinlich alle mit dem falschen Fuß aufgestanden", fand der enttäuschte SCR-Coach Ralf Dietrich.

SC Reusrath: Hechler, Siefert, Hinrichs, F. Steinhäuser, Goudinas (46. Wietschorke), N. Kaufmann, M. Steinhäuser, Naß, Kiknadze (61. Grünewald), Grober, M. Kaufmann (61. Franke).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reusrath zeigt im Spitzenspiel die schwächste Saisonleistung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.