| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reusrather erkämpfen einen Punkt

Langenfeld. Im Kampf um den Klassenerhalt haben die Bezirksliga-Fußballer des SC Reusrath (SCR) ihre Ausgangslage weiter verbessert, denn durch das 1:0 (0:0) bei der SpVg. Hilden 05/06 kletterten sie auf Rang elf (23 Punkte). "Wir haben knapp, aber verdient gewonnen", fand SCR-Trainer Ralf Dietrich, "es war kein herausragendes Bezirksliga-Spiel, aber ein sehr umkämpftes. Wir haben den Sieg verdient geholt, weil wir mehr Willen hatten und spielerisch besser waren."

Tom Volkmann schoss aus 20 Metern Entfernung drüber (17.), bevor Kapitän Martin Steinhäuser nach Ansicht von Trainer Dietrich im gegnerischen Strafraum gefoult wurde (30.). "Uns wurde da ein klarer Elfmeter verwehrt", meinte der SCR-Coach. In der sehr durchwachsenen Partie konnte sich Hilden keine klare Chance erarbeiten und schoss nur einmal aufs Reusrather Tor.

Auch in der zweiten Hälfte war die Partie sehr umkämpft und Torchancen blieben Mangelware. Nachdem die Reusrather einen Konter über Moritz Kaufmann nicht präzise genug zu Ende gebracht hatte (60.), verwertete dessen Bruder Nils Kaufmann die Vorarbeit von Martin Steinhäuser per Kopfball zum entscheidenden 1:0 (68.). Dietrich: "Nils war lange verletzt und es hat uns für ihn sehr gefreut. Es war einer der wenigen erfolgreichen Angriffe." Volkmann vergab eine weitere Möglichkeit (85.) und anschließend verteidigte der SCR seine knappe Führung bis zum Schlusspfiff.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reusrather erkämpfen einen Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.