| 00.00 Uhr

Lokalsport
Richrather halten im Derby bis kurz vor Schluss mit

Langenfeld/Monheim. Im Lokalderby der Fußball-Kreisliga A Solingen zog TuSpo Richrath gegen den FC Monheim II (FCM) verdient mit 2:4 (1:2) den Kürzeren. "Insgesamt bin ich mit den Jungs trotzdem völlig zufrieden, weil sie die richtige Einstellung gebracht haben. Mit ein bisschen Cleverness hätten wir sogar noch etwas mitnehmen können. Wir haben aber gezeigt, dass wir gegen überragend aufgestellte Teams wie die Monheimer mithalten können", urteilte TuSpo-Trainer Daniel Honnef, dessen Team sieben Punkte auf dem Konto hat.

Nach einer Ecke erzielte Monheims Kapitän Matthias Backhausen die 1:0-Führung (30.) und Eray Bastas verwertet die Vorlage von Tobias Lefuel zum 2:0 (39.). Bastas war aus dem Landesliga-Kader an Monheims Zweite ausgeliehen - wie Leotrim Limani, Marvin Kessler und Sebastian Milinski. Anschließend konnte Richrath durch Calvin-Lee Klein (44.) und Moritz Gabriel (70.) trotzdem das 2:2 erzielen.

Später scheiterte Severin Krayer für Richrath an der Latte (78.), bevor Alexander Schürmann (82.) und Bastas (85.) dem FCM durch ihre späten Tore alle drei Punkte sicherten. "Ich bin trotzdem nicht ganz zufrieden, weil bei uns nach dem 2:0 der Schlendrian eingekehrt ist", fand FCM-Coach Michael Will, dessen Mannschaft nach fünf Spelen bereits zwölf Zähler und sich in der Spitzengruppe festgesetzt hat.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Richrather halten im Derby bis kurz vor Schluss mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.