| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ruderer des RTHC feiern vier Siege bei Sprintduellen

Leverkusen. Die Nachwuchsruderer des RTHC haben bei zwei Sprintregatten mit maximal 500 Metern ihr Können unter Beweis gestellt. Insgesamt legten die Leverkusener Junioren vier Mal am Siegersteg an. Für die Youngster waren die Rennen eine willkommene Abwechslung zur ersten Saisonhälfte, in der es vorrangig um bestmögliche Leistungen auf den Normalstrecken ging.

Bei der traditionsreichen Regatta um den Kaiserpokal in Bad Ems vertraten Philipp Kappek als Steuermann und Julius Christ auf Schlag den RTHC bei einem Junior-A-Vierer mit Steuermann. Zusammen mit Julius Lingnau (Bonn), Adrian Ernst und Robin Goeritz (beide Köln) setzten sie sich gegen alle drei Gegner (Junioren, Senioren und Masters) durch und gewannen letztlich verdientermaßen den Kaiserpokal. Ausgetragen wurde der Punktwettbewerb auf zwei Bahnen im Modus Jeder-gegen-jeden.

Beim Ruhrsprint vor der Haustüre des RC Witten konnten sich gleich drei RTHC-Boote in die Siegerlisten eintragen: Im Junior-Doppelzweier A siegten Simon Liedel und Sebastian Enders. Michel Wende gewann sein Rennen im Junior-Einer B. Im Junior B-Doppelzweier fuhren die beiden Leverkusener Benno Bartel und Linus Gebhardt als erste durchs Ziel.

(sb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ruderer des RTHC feiern vier Siege bei Sprintduellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.