| 00.00 Uhr

Lokalsport
SC Reusrath setzt weiter auf seinen starken Teamgeist

Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist ist mit der vergangenen Saison sehr zufrieden und blickt optimistisch nach vorne.

Die Verantwortlichen des Fußball-Bezirksligisten SC Reusrath (SCR) sind mit dem Abschneiden in der vergangenen Saison hochzufrieden. Nach 32 Spielen belegte die Mannschaft von Trainer Ralf Dietrich mit seinen 45 Punkten immerhin den zehnten Platz - und die Reusrather hatten nie etwas mit dem Kampf gegen den Abstieg zu tun. "Das Team hat eine tolle Leistung abgeliefert, Wir haben sogar noch einige Punkte liegen lassen, ansonsten wäre sicher noch mehr drin gewesen", sagt Dietrich. Der Vorstand um Fußball-Obmann Stephan Kremmers und den Ersten Vorsitzenden Uli Brücker stellt ihm nach seiner ersten Saison als Trainer der SCR-Ersten ein hervorragendes Zeugnis aus.

Die Reusrather konnten auch gegen Spitzenklubs durchaus mithalten. Als wertvolle Stützen einer homogenen Truppe bezeichnet Dietrich etwa Tim Hechler, Martin Steinhäuser, Manuel Naß, Tom Volkmann und Moritz Kaufmann. Für die nächste Saison haben bis auf Keeper Christian Ovelhey alle Spieler ihre Zusage abgegeben. Ovelhey, den Dietrich als sehr wertvoll ansieht, geht zum Oberligisten KFC Uerdingen und wird dort Torwart-Trainer. Als Neuzugänge stoßen Marvin Grober, Lukas Sczyrba (beide FC Monheim) und Rückkehrer Daniel Fischermann (SpVg. Hilden 05/06) zum Kader. Außerdem gehören jetzt die Talente Marc Seidel und Niklas Hermes aus den eigenen A-Junioren zum Aufgebot.

Gesucht wird ein zweiter Keeper neben Hechler. "Wir können nicht mit finanziellen Mitteln jonglieren, aber dafür zählt bei uns der Reusrath-Spirit. Nach dem Abschlusstraining sitzt die Truppe komplett zusammen - wie zu alten Zeiten", erklärt Dietrich, der in der Vorbereitung aus privaten Gründen (Familienurlaub) für zwei Wochen fehlt. Tim Schlüter wird ihn vertreten.

Der Trainingsauftakt der Reusra-ther ist am 12. Juli. Anschließend nimmt der Bezirksligist am Turnier des Nachbarn HSV Langenfeld teil. Weitere Tests stehen gegen Bayer Dormagen, den VfL Leverkusen, die SG Kaarst, Blau-Weiß Meer und beim FC Monheim II auf dem Programm. Höhepunkt der Vorbereitung soll ein Heimspiel gegen den Oberligisten KFC Uerdingen werden.

Als Ziel für die neue Saison hat Reusrath die 50-Punkte-Marke im Blick. "Wenn wir in entscheidenden Momenten noch cleverer agieren, ist das Ziel durchaus realisierbar", meint Dietrich. Für sein zweites Jahr als Trainer der Ersten verbreitet er großen Ehrgeiz und Optimismus.

(ts-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SC Reusrath setzt weiter auf seinen starken Teamgeist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.