| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schludrige Baumberger verschenken Sieg

Monheim. Der Meister der Fußball-Landesliga musste sich nach einer durchwachsenen Partie mit einem 1:1 gegen Düsseldorf begnügen. Von Michael Deutzmann

Der Fußball-Landesligist SF Baumberg (SFB) hat in dieser Saison bereits einige gute oder sogar sehr gute Spiele gemacht. Deshalb steigt die Mannschaft von Trainer Salah El Halimi ja auch auf direktem Weg und völlig verdient wieder in die Oberliga auf. Die Partie gestern gegen den Sechsten DSC 99 Düsseldorf gehörte aber nicht zu den Auftritten, die irgendjemandem sehr lange in Erinnerung bleiben werden. Das 1:1 (1:0) hatte am Ende etwas eher Belangloses - und beiden Teams war bisweilen anzumerken, dass es um nicht mehr rasend viel ging. "Es ist ein bisschen schwierig, wenn alles gelaufen ist", sagte SFB-Trainer Salah El Halimi, der seiner Mannschaft trotz der vor allem nach der Pause mageren Vorstellung aber keinen großen Vorwurf machte. Ein etwas entschlosseneres Verhalten in der Abwehr-Arbeit hätte er sich trotzdem vorstellen können.

Die Hausherren begannen ganz gut und hatten das Geschehen unter Kontrolle - obwohl die beiden bislang besten Torschützen Miguel Lopez Torres und Robin Hömig zur Schonung zunächst zusehen durften. Michael Rentmeister hatte früh die erste gute Chance (4.). ehe Kapitän Hayreddin Maslar zum Freistoß antrat und mit seinem sehenswerten Versuch nur den Pfosten traf (7.). Das abprallende Spielgerät landete bei Milan Dehnen, der die Szene humorlos zum 1:0 verwertete.

Baumbergs schludrige Defensiv-Einstellung brachte den Gästen ein paar sehr brauchbare Gelegenheiten, (20./31./33.) und auf der anderen Seite hatte Dehnen das 2:0 für die Hausherren auf dem Fuß (37.). Als nach dem Wechsel bald die Stammkräfte Lopez Torres (26 Tore) und Hömig (18) auf den Platz kamen, sollte das ein Signal für weiteren Schwung sein - und Baumberg den Weg zu drei Punkten bereiten. Der schön ausgedachte Plan ging jedoch höchstens teilweise auf.

Erster Spaßverderber waren die Gäste, die einen Angriff über die offene linke Abwehrseite der Gastgeber vortragen und nahezu ungehindert den 1:1-Ausgleich (62./Derman Disbudak) erzielen durften. Zweiter Spaßverderber war der Meister selbst, weil er viele Versuche deutlich zu kompliziert vortrug und von entschlossener Defensive nicht immer viel zu halten schien. "Wir waren zu verspielt", fand Trainer El Halimi, der sich in manchen Szenen einen konsequenteren Abschluss gewünscht hätte. Den meisten Zug zum Tor hatte Robin Hömig, der kurz nach seiner Einwechslung das Außennetz traf und es später immer wieder mal aus der Distanz probierte (74./81./87.). Daneben gingen trotz aller Bemühungen die meisten Versuche, Top-Torjäger Lopez Torres richtig gut in Szene zu setzen. Der 33-Jährige trug das Ergebnis allerdings mit Fassung. "Wenn ich spiele, will ich natürlich immer treffen - und auch gewinnen", sagte Lopez Torres. Dabei machte er nicht den Eindruck, als sei gerade die Fußball-Welt untergegangen.

Baumberg ließ weitere Stammkräfte wie Nils Esslinger und Fatih Duran diesmal freiwillig ganz draußen, während der verletzte Louis Klotz in der laufenden Saison gar nicht mehr zum Einsatz kommen wird - auch nicht am kommenden Donnerstag (15.30 Uhr, Walder Stadion) im Finale des Kreispokals gegen den Kreisligisten Post SV Solingen. Der Plan ist, dass sich die Baumberger, die auf jeden Fall der klare Favorit sind, dann noch einmal zu voller Konzentration aufraffen und das Double aus Meisterschaft und Pokal holen. Dann hätten sie eine Saison erlebt, an die sie sich wohl noch lange erinnern werden - und das sogar sehr gerne.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schludrige Baumberger verschenken Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.