| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schwache Baumberger stolpern schon wieder

Lokalsport: Schwache Baumberger stolpern schon wieder
Das gibt es nicht: Baumbergs Torjäger Miguel Lopez Torres, der zwei große Chancen ausließ, drohte beinahe zu verzweifeln. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Der personell gebeutelte Tabellenführer der Fußball-Landesliga fand beim 0:3 gegen Niederwenigern streckenweise gar nicht statt. Von Michael Deutzmann

Vielleicht wäre Salah El Halimi lieber zu Hause geblieben, denn er lebt in Hilden - wo sie gestern an einem Sonntag den vor ein paar Wochen wegen einer Sturmwarnung abgesagten Rosenmontagszug nachholten. Mehr Spaß hätte der Trainer des Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) dort vermutlich gehabt. Ein närrisches Treiben erlebte der 39-Jährige allerdings auch an der Sandstraße, denn der Tabellenführer fing sich mit der schlechtesten Saisonleistung gegen den um den Klassenerhalt kämpfenden Elften SF Niederwenigern die zweite Heimniederlage in Folge ein - 0:3 (0:1). Er brachte seine Gemütslage zum Ausdruck, indem er einen Satz nicht vollendete: "Die erste Hälfte fand ich nicht so schlecht, aber die zweite ....."

Die Hausherren konnten als eine Erklärung die lange Liste an Ausfällen anführen. Vorher standen schon Ludwig Kofo Asenso, Marcel Löber, Gordon Weniger, Wiren Bhaskar, Samir Al Khabbachi, Louis Klotz, Hayreddin Maslar und Ali Daour darauf. Kurzfristig kam der zuletzt überragende Ivan Pusic hinzu - und im Spiel erwischte es Daniel Rey Alonso. Der Innenverteideiger blieb nach einem Press-Schlag am Boden liegen und probierte es kurz darauf wieder, ehe er runter musste (51.). Rey Alonso droht wegen einer Knieverletzung länger zu fehlen.

Da lagen die Sportfreunde bereits hinten, weil sie während der Kabinen-Ansprache bei der Aufforderung zu höchster Aufmerksamkeit offensichtlich nicht alle genau zugehört hatten. Niemand fühlte sich aufgefordert, die Flanke von der rechten Seite zu unterbinden, und niemand schien in der Mitte aufpassen zu wollen. Sidney Rast nahm dort die Gelegenheit zum freien Kopfball an - 0:1 (5.). Der Treffer schien vorerst keinen großen Schaden anzurichten, weil ja genügend Zeit blieb. Die eine oder andere taktische Überlegung der Gastgeber war jedoch mal wieder wertlos.

Vermutlich hätte sich trotz aller widrigen Umstände alles zum Guten für den Spitzenreiter gewendet, wenn er seine besten Chancen genutzt hätte. Tor-Torjäger Miguel Lopez Torres verpasste zweimal den Ausgleich (18./25.) und besonders nach der zweiten Gelegenheit, als er frei vor dem Keeper auftauchte, konnte er selbst kaum glauben, dass er das Spielgerät nicht untergebracht hatte. Robin Hömig hatte Pech, dass sein Distanzschuss das Ziel knapp verfehlte (43.).

Nach dem Seitenwechsel produzierte Baumberg überwiegend Ausschuss-Ware. Sowohl beim 0:2 (60.) durch Sascha Friedrich als auch beim 0:3 (73.) durch Rast sah die Defensive erneut unglücklich aus. Weil ein echtes Aufbäumen gegen die Niederlage spätestens ab dem zweiten Gegentreffer nicht mehr stattfand, dürfte es für die Trainingswoche genügend Redebedarf geben. Einige Punkte kamen in der kurzen Bewertung von Kosi Saka vor, der diesmal als Kapitän fungierte: "Die heute eine Chance bekommen haben, weil so viele andere fehlten, haben sie nicht gut genutzt." Außerdem präsentierte er einen Vorschlag zur Befreiung aus der unangenehmen Lage. "Wir dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren. Wir müssen aber sehen, dass wir den Arsch hochbekommen - und vernünftig weitermachen." Sein Coach wollte ihm da kaum widersprechen. Salah El Halimi schien eher darüber nachzudenken, ob er nicht lieber zu Hause in Hilden geblieben wäre.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schwache Baumberger stolpern schon wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.