| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sechs Spieler treffen bei Baumbergs 6:3-Sieg

Monheim. Auch Verteidiger Jörn Zimmermann und der lange verletzte Louis Klotz waren im Testspiel erfolgreich. Von Michael Deutzmann

Wer sieben Spiele hintereinander nicht verloren und dabei 17 Punkte eingesammelt hat, muss sich in einem guten Rhythmus befinden. Deshalb hätte der eine oder andere beim Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) jetzt am liebsten bis zum Winter durchgespielt. Weil es aber gestern wegen des Totensonntags keine Meisterschaftsspiele gab, wäre normalerweise Pause gewesen. Baumberg suchte deshalb einen Kontrahenten für einen vorgezogenen Test - und wurde im Mittelrheinligisten TV Herkenrath auch fündig. "Das Spiel hat sich auf jeden Fall gelohnt", fand SFB-Trainer Salah El Halimi - was natürlich auch am Ergebnis lag, denn die Sportfreunde gewannen mit 6:3 (4:1). "Es war in Ordnung", urteilte El Halimi, der nur die eine oder andere Nachlässigkeit in der Defensiv-Arbeit nicht so prickelnd fand.

Die sechs Treffer erzielten sechs verschiedene Spieler: Jörn Zimmermann, Louis Klotz, Ivan Pusic, Toni Munoz-Bonilla, Ali Daour und Jannik Weber. Bemerkenswert fand Baumbergs Trainer nicht zuletzt die beiden ersten Tore: "Das von Jörn zeigt, das auch unsere Abwehrspieler gefährlich sein können. Und das von Louis zeigt, dass er auf einem richtig guten Weg ist." Klotz hat nach seinem Kreuzbandriss aus dem Frühjahr intensiv gearbeitet und dürfte für die Mannschaft besonders im neuen Jahr noch sehr wichtig werden. Die restlichen drei Aufgaben vor der Winterpause am Sonntag gegen die SpVg Schonnebeck, am 10. Dezember gegen den VfB Homberg und am 16. Dezember bei TuRU Düsseldorf werden weitere wertvolle Etappen zum Erreichen der Bestform sein.

Die Aussichten insgesamt sieht Salah El Halimi weiter relativ zurückhaltend, obwohl das Team durch die jüngste Serie mittlerweile auf Rang zwei liegt und bei 31 Zählern lediglich über das knapp schlechtere Torverhältnis hinter dem SV Straelen (plus 16 gegen plus 15). "Mein persönliches Ziel ist es, noch ein bisschen ungeschlagen zu bleiben", erklärt der 41-Jährige, "es wäre wichtig, wenn wir den Trend fortsetzen könnten. Im Moment ist es ein sehr angenehmes Arbeiten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sechs Spieler treffen bei Baumbergs 6:3-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.