| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sechs TSV-Medaillen beim "Judo Cup"

Leverkusen. Der Internationale Wettkampf fand zum zweiten Mal in Leverkusen statt. Von Hannah Nitsche

Mit zwei Silber- und vier Goldmedaillen erreichte der TSV Bayer 04 Leverkusen beim zweiten internationalen Judo Cup ein erfreuliches Ergebnis. Die Aufgabe als Ausrichter dieses Wettkampfes in der Fritz-Jakobi-Halle meisterte der Verein. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Teilnehmerzahl auf 300 Judoka aus 75 Vereinen und sechs Nationen deutlich an. Die Niederländer bildeten die Mehrzahl an Athleten außerhalb Deutschlands, gefolgt von Luxemburg, Schweden, Belgien und Spanien.

Neben den Sportlern aus Nordrhein-Westfalen nahmen auch Judoka aus Hessen, Niedersachsen und Brandenburg teil. Über 100 Sportler blieben sogar noch für das Trainingslager am Folgetag in Leverkusen. Die Resonanz war durchweg positiv: Viele, die zum Judo Cup kamen, wollen auch beim nächsten Mal wieder kommen. Der TSV möchte dann weitere Teilnehmer aus anderen Bundesländern motivieren, 2017 in Leverkusen dabei zu sein.

Auf den Silberplätzen landeten Veronika Albach (U17) bis 44 Kilogramm und Leon Kary (U20) bis 100 Kilogramm. Vier Bronzemedaillen für den TSV erkämpften Faicel Khammer (U17) bis 43 Kilogramm, Hannah Schatten (U17) über 70 Kilogramm, Jan Luca Schatten (U20) bis 100 Kilogramm und Sissi Fardel (U20) bis 57 Kilogramm. Hannah Böhnke und Matthias Preuß konnten sich nicht platzieren, beide zeigten dennoch gute Leistungen.

Für Wolfgang Albach hingegen war der Wettkampf schnell zu Ende. Er verletzte sich in seinem ersten Kampf schwer und konnte nicht weitermachen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sechs TSV-Medaillen beim "Judo Cup"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.